Einsteiger Gitarren - Die besten Sets für Anfänger

Die richtige Gitarre für Einsteiger
Gitarre lernen als Einsteiger

Die wichtigsten Tipps für Einsteigergitarren in Kürze

  • Auf die Verarbeitungsqualität achten

  • Bespielbarkeit ist ein wichtiger Faktor

  • Gitarrengröße: An Körpergröße orientieren

  • Gitarrensets oft günstiger als Einzelkauf

  • Unbedingt Gitarrentasche oder Koffer kaufen


Direkt zur Empfehlung
Gitarre lernen als Einsteiger

Der Einstieg ins Hobby

Gitarre lernen für Einsteiger

Gitarren eignen sich hervorragend, um auch Kindern spielerisch mehr über Musik und Noten beizubringen. Eine Gitarre ist ein facettenreiches Instrument, das zum lebenslangen Begleiter werden kann. Doch welche Gitarre eignet sich zum Einstieg am besten? Grundsätzlich unterscheidet man im Bereich der Akkustikgitarren je nach Saitenmaterial in zwei Typen: Konzertgitarren und Westerngitarren. Darüber hinaus können Gitarren anhand ihrer Form und Größe noch in mehrere Unterkategorien eingeordnet werden.

Einstieg für Erwachsene

Erwachsene haben grundsätzlich die Qual der Wahl. Da heißt es Western- oder Konzertgitarre? Wer nicht ausdrücklich klassische und ruhige Musik spielen möchte, sollte mit einer Westerngitarre beginnen. Zwar ist dabei der Schmerz- und Frustfaktor zu Beginn höher, dafür ist das Instrument vielseitiger einsetzbar. Und wer auf einer Westerngitarre spielen gelernt hat, dürfte auch auf einer Konzertgitarre keine Probleme haben. Andersherum ist der Umstieg schon schwieriger.

Einstieg für Kinder

Kindern hingegen legen wir den Einstieg mit einer Konzertgitarre nahe. Deren Nylonsaiten sind nicht so hart und stark gespannt wie die Stahlsaiten einer Westerngitarre. Hier kann es in der Anfangszeit zu Verletzungen und Schmerzen kommen, wenn die Spieltechnik noch nicht so sauber ist. Das kann die Motivation besonders bei Kindern schnell zunichte machen. Idealerweise haben Sie aber die Möglichkeit, vorab beide Varianten zu testen und das richtige Modell für die jeweiligen Bedürfnisse auszuwählen.

Der Aufbau und die Bestandteile einer Gitarre im Überblick

Die Funktionen der einzelnen Bestandteile im Überblick

Die akustische Gitarre besteht aus drei Hauptelementen: Korpus, Hals und Kopf. Der Korpus dient als Resonanzkörper und wandelt die Saitenschwingungen beim Spiel in Töne um. Aber was hat es mit den anderen Bestandteilen der Gitarre auf sich? Wir haben die einzelnen Elemente und deren Funktion übersichtlich in unserer Tabelle für dich zusammengefasst.

BestandteilFunktion
KorpusDer Korpus dient als Resonanzkörper und besteht aus drei Teilen: Decke, Boden und Zargen.
Wirbel / MechanikDienen zum Aufhängen und Stimmen der Gitarrensaiten.
GriffbrettHier werden die Saiten gegriffen. Bundstäbe am Griffbrett erleichtern das Spiel.
SattelVerbindet Griffbrett mit Kopf und führt die Saiten gerade über den Hals zur Stimmmechanik.
Steg / BrückeBefindet sich auf der Korpusdecke, befestigt die Saitenenden und überträgt deren Schwingung beim Spiel an den Resonanzkörper.
SaitenEs gibt sechs Saiten unterschiedlicher Dicke: E – A – d – g – h – e' (Standardstimmung). Durch die Saitenschwingung wird beim Spiel der Ton im Resonanzkörper erzeugt.

Gitarrentypen: Western- und Konzertgitarre

Konzertgitarre

Konzertgitarren zeichnen sich durch weiche Nylonsaiten aus, was sie eher warm und dumpf klingen lässt. Außerdem ist das Griffbrett breiter, da die Saiten stärker sind als bei einer Westerngitarre. Die Konzertgitarre wird Einsteigern oft empfohlen, weil die weichen Saiten Anfängern weniger Schmerzen bereiten. Erwachsenen raten wir dagegen eher zu einer Westerngitarre.

  • Weiche Nylonsaiten
  • Warmer und dumpfer Klang
  • Für Einsteiger geeignet
Zum Angebot
Yamaha C40 Konzertgitarre Foto

Westerngitarre

Westerngitarren sind mit Stahlsaiten versehen. Diese sind straffer gespannt als bei der Konzertgitarre und es bedarf etwas mehr Kraft, um sie zu spielen. Dafür erhält man einen helleren, klareren Klang. Ihr Resonanzkörper ist außerdem größer und das Griffbrett schmaler, da die Stahlsaiten weniger Platz verbrauchen. Die Westerngitarre ist damit auch für kleine Hände geeignet. Durch die dünneren Saiten kann das Spielen mit dickeren Fingern allerdings ein Problem sein.

  • Harte Stahlsaiten
  • hellerer Klang und tiefere Bässe
Zum Angebot
Harley Benton HBD120CEBK Westerngitarre Foto

Die unterschiedlichen Gitarrenformen und ihr Klang

Western- oder Konzertgitarren

Neben der Frage, ob Western- oder Konzertgitarre, spielt die Frage der Form und des Aufbaus auch eine Rolle. Grundlegend kann man sagen, dass der Klang einer Gitarre umso lauter und kräftiger ist, je größer ihr Korpus ist. Am beliebtesten und verbreitetsten ist heutzutage die Dreadnought-Form. Benannt ist sie nach einer Reihe britischer Schlachtschiffe, seinerzeit die größten der Welt. Sie werden als die Allrounder bezeichnet und zeichnen sich durch tiefe Bässe und lautere Klänge aus.

  • Dreadnought-Form als beliebter Allrounder
Western Konzertgitarre
Western Konzertgitarre

Grand Auditorium und Grand Concert

Etwas kleiner sind die etwas klassischeren Formen Grand Auditorium und Grand Concert. Die filigrane Grand Auditorium wird gerne zum Fingerpicking genutzt. Seit einiger Zeit bieten Gitarrenbauer auch eine Jumbo-Form an. Sie ähnelt einer Grand Auditorium, hat aber einen noch größeren Resonanzkörper als die Dreadnought. Als Faustregel gilt, dass Gitarren mit ihrer Größe auch an Lautstärke und Tiefe gewinnen, dafür aber der Spielkomfort leidet.

  • Wird gern zum Fingerpicking genutzt
Grand Auditorium Gitarre
Grand Auditorium Gitarre

Preiswerte Konzert-, Western- und Grand Auditorium Gitarren

  • Harley Benton HBD120CEBK Westerngitarre Foto
    • Fichtendecke
    • Mahagonikorpus
    • Mahagonihals
    • Roseacergriffbrett
    Zum Angebot
  • Thomann Classic 4/4 Konzertgitarre Foto
    • Getönte Fichtendecke
    • Boden & Zargen: Buche
    • Hals: Ahorn
    • Griffbrett: Buche
    Zum Angebot
  • Baton Rouge AR11C/ACE Grand Auditorium Foto
    • Decke: Zeder
    • Boden & Zargen: Mahagoni
    • Hals: Mahagoni
    • Griffbrett & Steg: Ovangkol
    Zum Angebot
  • Baton Rouge AR11C/ACE-W Grand Auditorium Foto
    • Decke: Zeder
    • Boden & Zargen: Mahagoni
    • Hals: Mahagoni
    • Griffbrett und Steg: Ovangkol
    Zum Angebot

Die Wahl der passenden Gitarrengröße

Gitarren gibt es in verschiedene Größen, die je nach Alter und Körpergröße des Gitarristen unterschiedlich geeignet sind. Gerade bei Kindern gibt es eine Vielzahl an Größen zur Auswahl, während Erwachsene in der Regel auf eine 4/4 Gitarre zurückgreifen. Welche Gitarrengröße für dein Alter und deine Körpergröße am besten geeignet ist, haben wir unten in unserer Tabelle für dich zusammengefasst.

Gitarrengröße1/81/41/23/47/84/4
Alter:3-5 Jahre4-7 Jahre6-9 Jahre8-11 Jahre11-13 Jahreab 13 Jahre
Körpergröße:bis 1,10 m1,10-1,25 m1,15-1,35 m1,30-1,55 m1,45-1,60 mab 1,60 m
Gitarrenlänge:74 cm78 cm83 cm90 cm95 cm98 cm
Mensur:40-44 cm47-49 cm53-55 cm58-62 cm62-63 cm63-65 cm

Konzertgitarren in den gängigsten Größen

  • Startone 1/4 Gitarre Foto
    • Korpus: Linde
    • Hals: Nato
    • Griffbrett: Ahorn
    Zum Angebot
  • Thomann 1/2 Gitarre Foto
    • Korpus: Buche, Fichte
    • Hals: Ahorn
    • Griffbrett: Buche
    Zum Angebot
  • Startone 3/4 Gitarre Foto
    • Korpus: Linde
    • Hals: Nato
    • Griffbrett: Ahorn
    Zum Angebot
  • Yamaha 4/4 Gitarre Foto
    • Korpus: Fichte, Meranti
    • Hals: Nato
    • Griffbrett: Palisander
    Zum Angebot

Die richtige Einsteiger-Gitarre für Ihr Kind

Auf dem Markt werden zahlreiche Gitarren angeboten, die sich speziell an Kinder richten. Doch nicht bei allen davon handelt es sich auch um echte Instrumente. Viele solcher Angebote haben eher Spielzeugcharakter und dienen nicht wirklich dazu, ein Instrument zu erlernen. Solche Spielzeuginstrumente sind billig verarbeitet, lassen sich nicht stimmen und lassen klanglich zu wünschen übrig.

Doch es gibt auch hochwertige Akkustikgitarren, die auf Kindergröße angepasst sind. Zu kaufen gibt es sie in verschiedenen Größen. Die individuell Größe kann per Faustregel ermittelt werden, die das optimale Größenverhältnis zu einer Standardgitarre errechnet. Zur Orientierung können Sie der unten stehender Tabelle entnehmen, welche Gitarrengröße je nach Alter und Körpergröße am besten geeignet ist.

Worauf beim Kauf einer Kinder-Gitarre achten?

Generell ist es Ihnen und Ihrem Kind überlassen, ob Sie sich lieber für eine Western- oder eine Konzertgitarre entscheiden. Bei Kindern ist aber eher zu einer Konzertgitarre zu raten.

Die Stahlsaiten einer Westerngitarre erfordern beim Spielen mehr Kraft und gestalten das Üben so aufwendiger. Außerdem sind die Saiten härter, was besonders bei Anfängern zu Verletzungen und Schmerzen führen kann. Das kann die Lernmotivation schnell schmälern.

Am Ende dieser Sektion zeigen wir Ihnen gute Kinder Gitarrensets für Einsteiger.

  • Konzertgitarren sind für Kinder optimal

Günstige Kindergitarren für einen bezahlbaren Einstieg

  • Startone 1/4 Gitarre Foto
    • Nylon-Saiten
    • Korpus: Linde
    • Hals: Nato
    • Ahorngriffbrett
    Zum Angebot
  • Startone 1/2 Gitarre Foto
    • Nylon-Saiten
    • Korpus: Linde
    • Hals: Nato
    • Ahorngriffbrett
    Zum Angebot
  • Startone 3/4 Gitarre Foto
    • Nylon-Saiten
    • Korpus: Linde
    • Hals: Nato
    • Ahorngriffbrett
    Zum Angebot
  • Startone 1/8 Gitarre Foto
    • Nylon-Saiten
    • Korpus: Linde
    • Hals: Nato
    • Ahorngriffbrett
    Zum Angebot

Gitarren speziell für Linkshänder

Schon immer gab es Linkshänder, die Gitarre spielten. Einer der bekanntesten ist wohl Jimi Hendrix. Er hat die Saiten seiner Gitarre einfach andersrum aufgezogen, um mit seiner dominanten Hand spielen zu können. Davon ist jedoch abzuraten. Denn Gitarren sind nicht unbedingt symmetrisch, der gesamte Klangkörper ist auf die Beschaffenheit ausgelegt. Die Saiten in umgedrehter Reihenfolge aufzuziehen kann deshalb den Klang zerstören, wodurch die Gitarre nicht mehr oktavrein ist. Außerdem kann es passieren, dass man seine Gitarre beschädigt.

Einige Musiker haben sich auch schlicht damit abgefunden und trainieren ihre schwache Hand oder besorgen sich Akkorde für Linkshänder. Nicht unüblich sind aber inzwischen Gitarren, die extra für Linkshänder gefertigt wurden. Es gibt sie in allen Farben und Formen, sodass auch Linkshänder, die nicht darauf angewiesen sein wollen, beim Spielen und Lesen der Noten immer umdenken zu müssen, problemlos mit dem Gitarrenspiel beginnen können.

Das verwendete Holz hat maßgeblichen Einfluss auf die Klangqualität, das gilt besonders für die Decke der Gitarre. Meist wird diese aus Zedernholz oder Fichte gefertigt. Bei günstigen Modellen kann die Decke jedoch auch aus einer einfachen Sperrholzplatte sein.

Auch exotischere Hölzer wie Mahagoni, Zeder oder Koa, aus dem traditionell hawaiische Ukulelen gefertigt werden, sind vorstellbar. Alle Hölzer unterscheiden sich in ihren Klangarten. Für den Einsteiger mag das noch nebensächlich sein, Profis jedoch legen viel Wert auf die Wahl des zu ihrer Musik passenden Holzes. Aber: Je exotischer und ausgefallener die Hölzer sind, desto mehr Geld kosten auch die Gitarren.

  • Elastizität und Härte bestimmen den Klang
  • Für Einsteiger ist das Holz nebensächlich
Zum Angebot
Thomann Classic 4/4 Guitar Lefthand Foto

Wichtige Merkmale von Gitarren im Vergleich

gitarren-ton
Der Ton - Lieber weich oder eher kraftvoll?

Westerngitarren sind mit ihrem lauten und hellen Klang universell einsetzbar. Gerne genutzt werden sie für moderne Musikarten wie Pop und Rock. Außerdem kann ein elektrischer Verstärker leichter an eine Westerngitarre angeschlossen werden. Sie werden überall da genutzt, wo es wichtig ist, saubere und kraftvolle Klänge zu generieren.

Konzertgitarren hingegen sind mit ihrem etwas weicheren Klang vor allem in der klassischen Musik beheimatet. Einen maßgeblichen Einfluss auf den Ton hat auch die Wahl des Holzes.

  • Konzertgitarren für klassische Gitarrenmusik
  • Westerngitarren für moderne Stücke
gitarren-material
Das Material - Nicht unterschätzen!

Das verwendete Holz hat maßgeblichen Einfluss auf die Klangqualität, das gilt besonders für die Decke der Gitarre. Meist wird diese aus Zedernholz oder Fichte gefertigt. Bei günstigen Modellen kann die Decke jedoch auch aus einer einfachen Sperrholzplatte sein.

Auch exotischere Hölzer wie Mahagoni, Zeder oder Koa, aus dem traditionell hawaiische Ukulelen gefertigt werden, sind vorstellbar. Alle Hölzer unterscheiden sich in ihren Klangarten. Für den Einsteiger mag das noch nebensächlich sein, Profis jedoch legen viel Wert auf die Wahl des zu ihrer Musik passenden Holzes. Aber: Je exotischer und ausgefallener die Hölzer sind, desto mehr Geld kosten auch die Gitarren.

  • Elastizität und Härte bestimmen den Klang
  • Für Einsteiger ist das Holz nebensächlich
gitarren-spielbarkeit
Die Spielbarkeit bzw. die einzusetzende Kraft

Es wird mehr Kraft benötigt, um die Stahlsaiten einer Westerngitarre spielen zu können. Außerdem bereiten Stahlsaiten Anfängern häufig Schmerzen und können besonders in der Anfangszeit zu Frust führen. Ein Plektrum ist deshalb Pflicht. Allerdings wollen früher oder später ohnehin die meisten auf eine Westerngitarre umsatteln, da diese universeller einsetzbar ist. Übrigens ist es deutlich einfacher, von einer Westerngitarre auf eine Konzertgitarre umzusteigen, als andersherum. Kindern empfehlen wir deshalb den Einstieg mit einer Konzertgitarre, Jugendliche und Erwachsene können sich ruhig an eine Westerngitarre wagen.

  • Stahlsaiten sind härter, stärker gespannt und dünner
  • Stahlsaiten werden vor allem mit Plektrum gespielt

Gitarrensaiten wechseln und neu aufziehen

Wer als Anfänger fleißig übt, wird nach einigen Monaten feststellen, dass der Klang seiner Gitarre mit der Zeit nachlässt. In der Regel bedeutet das, dass die alten Gitarrensaiten entfernt und neue aufgespannt werden müssen. Zunächst werden hierzu die Wirbel der Gitarre im Uhrzeigersinn gedreht, um die alten Saiten zu “entspannen”. Am besten fangen Sie mit nur einer Saite an und wechseln die Saiten erst nach und nach, um das Holz zu schonen. Entfernen Sie nun das eine gelöste Saitenende aus der Mechanik und das festgezurrte oder festgesteckten Ende am Steg. Soweit so einfach. Das Aufspannen einer neuen Saite ist insbesondere für Einsteiger etwas komplizierter. Wie das genau geht, zeigen wir Ihnen im Video.

Das benötigst du für den Saitenwechsel:

  • Harley Benton Saitensatz Konzertgitarre Foto
  • Heriba Saitenkurbel Foto
  • Elixir Saitensatz Westerngitarre Foto

Gitarre mit und ohne Stimmgerät stimmen

Gitarre ohne Stimmgerät stimmen

Das Stimmen der Gitarre auch ohne Zuhilfenahme eines Stimmgeräts, zählt zum kleinen Einmaleins eines Musikers. Schlüssel hierzu ist die Stimmmechanik am Kopf der Gitarre. Zunächst beginnt man mit einer Saite, am besten der E-Saite, und spielt diese. Merkt man, dass der gespielte Ton zu tief ist, dreht man die dazugehörige Stimmmechanik gegen den Uhrzeigersinn höher, bis die Saite den korrekten Klang wiedergibt. Ist der Ton zu hoch, dreht man die Stimmmechanik mit dem Uhrzeigersinn. So verfährt man weiter, bis alle Saiten gestimmt sind. Die Schwierigkeit dabei: Nur wer ein gutes musikalisches Gehör und schon etwas Erfahrung bzw. entsprechende Tonbeispiele zum Vergleich hat, weiß, wie der Ton jeder Seite korrekterweise klingen muss. Anfänger greifen daher zunächst besser auf ein spezielles Stimmgerät zurück.

Gitarre mit Stimmgerät stimmen

Wer Gitarre spielen lernt sollte wissen, wie man diese auch ohne Hilfe des Gitarrenlehrers stimmt. Ein praktisches Hilfsmittel für besonders genaues Stimmen ist dabei ein Stimmgerät. Besonders praktisch sind sogenannte Clip-Tuner, die sich direkt an der Gitarre befestigen lassen und das Stimmen dadurch noch einmal vereinfachen. Stimmgeräte messen den gespielten Ton in der Regel mittels Vibration. Je nach Gerät wird auf einem Display oder durch Lämpchen angezeigt, ob die gespielte Saite gegebenenfalls zu hoch oder tief eingestellt ist. Damit ist man beim Stimmen des Instruments nicht auf das eigene Gehör angewiesen und profitiert von einem sehr genauen Stimmergebnis.

Praktische Hilfsmittel zum Stimmen deiner Gitarre:

  • Thomann Clip-Tuner Foto
  • Ecloud Gitarren Pegs Foto
  • Thomann Stimmgerät Foto

Welche Holzarten eignen sich am besten?

Gitarre Holz

Das richtige Holz für den optimalen Klang

Ähnlich wie beim Geigenbau wird auch beim Gitarrenbau mit Vorliebe langsam gewachsenes Holz mit engen Jahresringen verwendet. Dieses sogenannte Klangholz wird vor der Verarbeitung zunächst mehrere Jahre gelagert und an der Luft getrocknet, um optimale Schwingungseigenschaften zu generieren. Jede Holzart wirft die Schwingungen im Klangkörper auf andere Weise zurück, daher ist das Material, das für den Gitarrenkorpus verwendet wird, entscheidend für die spätere Klangfarbe des Instruments. Welche Holzart du letztendlich bevorzugst, hängt jedoch mehr von deinem persönlichen Geschmack ab, als qualitativen Unterschieden. Trotzdem gibt es einige beliebte Holzarten, die aufgrund ihrer guten und besonderen Klangeigenschaften besonders oft Verwendung finden.

Exotische Hölzer und heimische Klassiker

Mahagoni etwa ist nicht nur preiswert, sondern auch sehr vielseitig und erzeugt einen warmen und ausgewogenen Klang. Palisanderholz gibt es in verschiedenen Arten wie Rio-Palisander oder Cocobolo und kommt besonders oft bei der Fertigung von Böden, Brücken, Griffbrettern und Zargen zum Einsatz. Auch der Klassiker Ahorn ist aufgrund seines klaren Sounds im akustischen Gitarrenbau sehr beliebt. Fichtenholz dagegen wird besonders oft als Gitarrendecke verarbeitet. Doch ob Standardhölzer wie Ahorn und Fichte oder Exoten wie Koa oder Palisander: was zählt, ist die Klangfarbe, die optimal zum eigenen Spiel und Geschmack passen sollte. Hier können preiswerte Hölzer ebenso die richtige Wahl sein, wie teure Raritäten.

So pflegst du deine Gitarre richtig

Regelmäßige Reinigung mit dem Poliertuch

Wie bei jedem Gebrauchsgegenstand, sammeln sich auch auf der Gitarre im Lauf der Zeit verschiedene Verschmutzungen und Ablagerungen an. Besonders Griffbrett und Saiten, die beim Spielen ständig in Körperkontakt stehen, sollten regelmäßig gereinigt werden, um schwerwiegenderen Verschmutzungen vorzubeugen. Hier reicht in der Regel ein einfaches fusselfreies Poliertuch, um nach dem Üben kurz trocken über das Instrument zu wischen. Für eine etwas gründlichere Reinigung können zudem die Seiten entspannt und anschließend mit dem Poliertuch gereinigt werden. Spezielle Reinigungs- und Pflegemittel aus dem Fachhandel wiederum säubern die Saiten besonders intensiv und können dank Korrosionsschutz auch zu einer längeren Haltbarkeit beitragen. Aber Vorsicht: Achten Sie bei beschichteten Gitarrensaiten auf die Pflegehinweise auf der Verpackung, um Schäden vorzubeugen.

Zum Angebot
Thomann Poliertuch Foto

Intensive Holzpflege mit Gitarrenöl

Neben der regelmäßigen Reinigung ist auch die Pflege des Gitarrenholzes wichtig, um eine lange Lebens- und Klangdauer zu gewährleisten. Hier sind spezielle Gitarrenpolituren – etwa bei lackierten Griffbrettern – und Pflegeöle aus dem Fachhandel empfehlenswert. Für die Griffbrettpflege kommt meist ein sogenanntes “Lemon Oil” zum Einsatz, welches das Holz konserviert, pflegt und glänzend macht. Beim Kauf sollte man allerdings darauf achten, dass die gewählte Pflege auch für das jeweilige Gitarrenholz geeignet ist. Zum Auftragen am besten ein fusselfreies Tuch verwenden und das Öl auf besonders schwerwiegenden Ablagerungen zunächst eine halbe Stunde bis Stunde einwirken lassen und anschließend darüber wischen.

Zum Angebot
Dunlop Lemon Oil Foto

Oberfläche mit Carnauba Wachs versiegeln

Neben Lemon Oil ist auch Carnauba Wachs ein absolutes Muss bei der Gitarrenpflege. Carnauba versiegelt die Holzoberfläche von Griffbrett und Korpus und schützt sie so vor Feuchtigkeitsverlust. Damit wird auch durch Trockenheit bedingten Rissen vorgebeugt und so die Langlebigkeit des Instruments gefördert. Ein weiterer Vorteil: das Wachs pflegt nicht nur, es kaschiert auch kleinere Kratzer und Unregelmäßigkeiten und hilft somit auch in punkto Optik, den Urzustand der Gitarre aufrechtzuerhalten.

Zum Angebot
Dunlop Carnauba Wachs Foto

Weitere Reinigungs- und Pflegemittel für Ihre Gitarre

  • Dunlop Saitenreiniger Foto
  • Harley Benton Gitarrenwachs Foto
  • Rockcare Profi Kit Foto

So lernst du Gitarre spielen

Gitarrenunterricht

Besonders wer zum ersten mal mit einem Instrument in Kontakt kommt, sollte über professionellen Gitarrenunterricht in der Musikschule oder bei einem Privatlehrer nachdenken. Vor allem bei Kindern, die noch keine Noten lesen können, ist von einem eigenständigen Erlernen des Instruments abzuraten. Der Nachteil: Privatunterricht ist teuer. Eine für Anfänger empfohlene Unterrichtseinheit à 45 Minuten kann schon einmal um die 60 Euro kosten. Dafür steht der Schüler in direktem Austausch mit dem Lehrer, sodass Fehler direkt erkannt und verbessert werden können.

  • Praxisorientiertes Lernen
  • Direkter Austausch
  • Hohe Kosten
Gitarren Unterricht nehmen
Gitarren Unterricht nehmen

Gitarren-Lehrbücher

Wer bereits Noten lesen kann und vielleicht schon ein anderes Instrument erlernt hat, kann sich das Gitarrenspiel auch im Selbststudium mit einem Gitarren-Lehrbuch beibringen. Wichtig ist es, darauf zu achten, dass das Lehrbuch über eine beigelegte CD oder DVD verfügt, anhand derer man sich die jeweiligen Musikbeispiele anhören bzw. ansehen kann. Während man mit dem Gitarren-Lehrbuch einerseits nicht an einen festen Termin gebunden ist – wovon besonders Berufstätige profitieren – setzt es gleichzeitig eine hohe Selbstständigkeit voraus. Sobald man das richtige Lehrbuch für sich gefunden hat, sollte man es regelmäßig und systematisch durcharbeiten.

  • Kostengünstig
  • Lernen in Eigenregie
  • Erfordert Disziplin und Selbstständigkeit
Gitarre Lehrbuch kaufen
Gitarre Lehrbuch kaufen

Videos für Gitarren-Einsteiger

Wer nicht in teuren Unterricht oder ein Lehrbuch investieren möchte, kann sich auf Plattformen wie Youtube nach passenden Kursen und Hilfestellungen für Anfänger umsehen. Der große Vorteil: Sie sind kostenlos und vermitteln anschaulich die richtige Haltung sowie Fingergriffe. Hier steht das praxisorientierte Lernen im Vordergrund. Dank der anschaulichen Erklärungen ist das Lernen mit Videos auch für Kinder und Jugendliche geeignet, die bereits Erfahrung im Noten lesen haben. Natürlich gibt es auch kostenpflichtige Online-Kurse, mit denen man das Gitarrenspiel lernen kann. Dabei werden regelmäßig Lerninhalte, etwa Noten und Lehrvideos, freigeschaltet. Wer Theorie und Praxis miteinander verbinden möchte, ist mit diesen Einsteiger-Kursen gut beraten. Hier findest du eine umfangreiche Übersicht aller Online-Gitarrenschulen im Vergleich.

  • Kostenlose Amateurvideos
  • Praxisorientiertes Lernen
  • Kostenpflichtige Online-Videokurse

Gute Gitarren-Lehrbücher für Anfänger

  • Justin Sandercoe Gitarrenkurs für Anfänger Foto
  • Cees Hartog Gitarren Starter Foto
  • Thomas Leisen Spielend Gitarre lernen Foto

Die besten Online-Gitarrenschulen im Überblick

Gitarre lernen mit music2me

Der erfolgreiche Diplom-Musikpädagoge und Gittarist Thomas Dill führt in 204 praktischen und theoretischen Video-Lektionen durch die Grundlagen des Gitarrenspiels. Für Schüler besonders angenehm sind dabei die zahlreichen technischen Features, die das Üben per Video noch angenehmer gestalten. Etwa der parallel zum Video laufende Notenstrahl für geleitete Playalongs oder der Übungsmodus, bei dem bestimmte Liedpassagen wiederholt und in ihrer Geschwindigkeit verringert werden können – so lange, bis man sie perfekt beherrscht. Zugleich zählt music2me mit einer monatlichen Gebühr von 15 Euro zu den preiswertesten Online-Angeboten. Wer gleich in ein 6-Monate-Abo oder ein Jahres-Abo investiert, kann zusätzlich noch einmal bis zu 60 Euro sparen.

  • Nur 15 Euro monatlich
  • 30 Tage Geld-zurück-Garantie
  • 33% günstiger im Jahres-Abo
Gitarre online lernen mit music2me

Akustische Gitarre lernen bei Meinemusikschule.net

Bei meinemusikschule.net leitet Musikjournalist und Gitarrenlehrer Bernhard Galler in verschiedenen Video-Lektionen durch den Online-Kurs für akustische Gitarre. Die Lektionen orientieren sich eng an dem Lehrplan des Verbands deutscher Musikschulen und ermöglichen dadurch bestmögliches Lernen wie in einer “richtigen” Musikschule. Ergänzt werden sie durch MP3-Tonbeispiele und Gitarrennoten, die im PDF-Format zum Download bereitstehen. Der Vorteil dieses und anderer Online-Kurse: Man genießt Einzelunterricht und kann sich die Stunden flexibel zuhause einteilen. Ein weiterer großer Pluspunkt: Der erste Monat – sozusagen der Probemonat – kostet nur 4,90 Euro, danach 27 Euro. Damit ist der Online-Unterricht bei meinemusikschule.net sehr viel preiswerter als der klassische Gitarrenunterricht.  Wer also zunächst in das neue Hobby hinein schnuppern möchte, ist mit dieser Variante am besten bedient. Forum und Blog ermöglichen überdies den Austausch mit anderen Gitarrenschülern. Wer merkt, dass er mit dem Online-Format doch nicht zurecht kommt, kann seine Kursmitgliedschaft jederzeit fristlos kündigen.

  • Erster Probemonat für nur 4,90 Euro
  • Keine Mindestlaufzeit, fristlos kündbar
  • Auch als Komplett-Paket buchbar
Akustische Gitarre online spielen lernen

Liedbegleitung lernen mit Gitarrenvideounterricht.de

Die Gitarre fasziniert nicht nur als Solo-, sondern auch als Begleitinstrument. Egal ob eigene Band oder als Begleitung zum Lagerfeuer-Gesang im Ferienlager: überall kann man mit der Gitarre mitspielen – wenn man weißt wie! Einen guten Online-Kurs für die Liedbegleitung mit Gitarre findest du bei Gitarrenvideounterricht.de. Gitarrist Christian Konrad führt in dem auf 12 Monate angelegten Kurs durch die einzelnen Video-Lektionen, die durch schriftliche Materialien wie Noten und Playalongs ergänzt werden. Der Lehrplan ist vorab online einsehbar. Anfänger, die den Kurs erst einmal ausprobieren möchten, profitieren von einer 30 Tage Geld-zurück-Garantie. Anders als bei Meinemusikschule.net lässt sich dieser Kurs in maximal drei Raten zu je 40 Euro bezahlen und ist als Komplettpaket für 219,90 Euro angelegt. Monatlich kündbar ist der Kurs also nicht, allerdings sollten die ersten 30 Tage in der Regel reichen, um herauszufinden, ob man mit dem Online-Unterricht zurecht kommt.

  • Liedbegleitung als Ergänzung zum Solo-Spiel
  • Zahlung als Komplettpreis oder in 3 Raten
  • 30 Tage Geld-zurück-Garantie
Liedbegleitung mit Gitarre online lernen

Gitarre nach Noten lernen mit Gitarrenvideounterricht.de

Wer sich das Gitarrenspiel bereits ein Stück weit selbst beigebracht hat, aber noch immer keine Noten lesen kann, ist mit diesem Kurs gut beraten. In auf 10 Wochen angelegten Video-Lektionen erklärt Gitarrenlehrer Christian Konrad, wie das Gitarrenspiel anhand von Noten anstelle von Grifftabellen und Tabulaturen erlernt werden kann. Auf diese Weise werden Akkorde und Tonleiter einfacher zugänglich und das Zusammenspiel mit anderen Instrumenten erleichtert. Übungsstücke mit Noten sind zum Download als PDF erhältlich. Die Kosten für den Kurs betragen einmalig 54,90 Euro und können in drei Raten bezahlt werden. Eine 30 Tage Geld-zurück-Garantie wie beim oben genannten Liedbegleitungs-Kurs, gibt es bei diesem Angebot allerdings nicht.

  • Besseres Verständnis von Akkorden und Tonleitern
  • Zahlung als Komplettpreis oder in 3 Raten
  • Keine Geld-zurück-Garantie
Gitarre online nach Noten spielen lernen

Die besten Online-Gitarrenkurse im Vergleichstest 2019

 Music2memeinemusikschule.netgitarrenvideounterricht.degitarrenvideounterricht.de
NiveauEinsteigerEinsteigerEinsteigerEinsteiger + Fortgeschrittene
KursOnline-GitarrenkursAkustikgitarrenkursLiedbegleitung für EinsteigerGitarre spielen nach Noten
Bild
Laufzeit12 Monate12 Monate12 Monate10 Wochen
LernmaterialVideos, Playalongs, Übungsmodus, PDF-NotenVideos, MP3-Files, PDF-NotenVideos, Playalongs, PDF-LernmaterialVideos, PDF-Noten und Lernmaterialien
Geld-zurück-Garantie
Probemonat (jederzeit fristlos kündbar)
Ersparnis im Jahres-Abo60,00 €125,00 €
Angebot
Monatsabo alternativ möglich
Preis mtl.15,00 €27,00 €
Direkt zum Kurs
Direkt zum Kurs
Direkt zum Kurs
Direkt zum Kurs

Gitarre für Anfänger Kaufberatung: Checkliste für Ihren Gitarrenkauf

  • Vorgestimmtes Instrument

    Wer sich das Stimmen selbst nicht zutraut oder keinen Gitarrenlehrer bei der Hand hat, sollte in ein vorgestimmtes Instrument investieren. Bei vielen Einsteigermodellen bekannter Marken ist das Instrument von Werk aus gestimmt.

  • Gitarrenset statt Einzelkauf

    Obwohl die meisten Gitarren bereits mit passender Tragetasche geliefert werden, kann es sich darüberhinaus lohnen, einen Setkauf zu tätigen. Ob Stimmgerät, Plektrum, Fußhocker oder Wechselsaiten – beim Setkauf spart man im Vergleich zum Einzelkauf bares Geld.

  • Gitarrenkoffer / Gigbag

    Viele Gitarren werden bereits mit passender Tragetasche geliefert. Ist das nicht der Fall, sollte man alsbald möglich ein passendes Modell anschaffen, um Schäden am Instrument vorzubeugen.

  • Keine No-Name Ware

    Gerade im Internet locken viele No-Name Anbieter mit günstigen Gitarren für Anfänger. Hier ist jedoch Vorsicht geboten, da die Qualität oftmals minderwertig ist. Wer auf Nummer Sicher gehen will, investiert daher besser in Instrumente bewährter Hersteller.

  • Gitarrengröße je nach Körpergröße

    Während Erwachsene in der Regel mit einer 4/4 Gitarre zurechtkommen, kann die optimale Gitarrengröße je nach Körpergröße unterschiedlich ausfallen. Verwenden Sie unsere Größentabelle, um die richtige Gitarrengröße für sich herauszufinden.

  • Konzert- oder Westerngitarre?

    Je nachdem, was Sie mit der Gitarre vorhaben, kann eine andere Bauweise geeignet sein. Für Anfänger empfiehlt sich die klassische Konzertgitarre, die aufgrund ihres warmen Klangs besonders bei klassischen Stücken zum Einsatz kommt. Westergitarren dagegen werden mit Stahlsaiten bespannt und erzeugen einen eher hellen Klang.

  • Keine Stahlsaiten bei Kindern

    Gerade bei Kindern ist der Einstieg mit einer Westerngitarre nicht zu empfehlen, da diese mit Stahlsaiten bespannt sind. Wer als Anfänger noch ungeübt ist, kann beim Fingerspiel mit Stahlsaiten unangenehme Blessuren davontragen und schnell den Spaß am Gitarrenspiel verlieren.

  • Material: Korpusdecke aus Zeder oder Fichte

    Eine massive Korpusdecke aus Zeder oder Fichte ist ein wichtiges Qualitätsmerkmal beim Gitarrenkauf. Sperrholz ist für Einsteiger zwar ebenfalls akzeptabel, sollte auf lange Sicht jedoch vermieden werden, da es den Klang beeinträchtigt.

Gute Einsteiger Gitarrensets im Vergleich 05/2019

KlasseKlassischKlassischKlassischWestern
ProduktStartone
Konzertgitarre 4/4
Thomann
3/4 Konzert-Gitarre
Thomann
Konzertgitarre 4/4
Harley Benton
Westerngitarre Set
Bild
Startone Konzertgitarre 4/4 Foto
Thomann 3/4 Konzert-Gitarre Foto
Thomann Konzertgitarre 4/4 Foto
Harley Benton Westerngitarre Set Foto
Farbe LindeFichteSchwarzMahagoni
Altersempfehlung ab 12 Jahrenab 9 Jahrenab 12 Jahrenab 12 Jahren
Set Umfang Das ist im Gitarre-Einsteigerset enthalten ...
Gitarre Gitarre Gitarre Gitarre Gitarre
Tasche Tasche Tasche Tasche Tasche
Buch Buch Buch Buch Buch
CD CD CD CD CD
Stimmgerät Stimmgerät Stimmgerät Stimmgerät Stimmgerät
Plektren Plektren Plektren Plektren Plektren
Gitarrenständer Gitarrenständer Gitarrenständer Gitarrenständer Gitarrenständer
Angebot
nur 65 €
nur 79 €
nur 118 €
nur 75 €

Das beste Zubehör für akkustische Gitarren

  • Thomann Konzertgitarrenkoffer Foto
  • Plektren Foto
  • Gitarrenhalter Foto
  • Gitarrenständer Foto
  • Kapodaster Foto

Die wichtigsten Fragen und Antworten im Überblick

Worauf sollte ich beim Kauf meiner Gitarre achten?

Instrumente sind eine teure Anschaffung, die wohl überlegt sein will. Achten Sie daher beim Kauf auf namhafte Hersteller wie Yamaha, Höfner oder Harley Benton, die auch preisgünstige Modelle für Einsteiger anbieten. Von billigen No-Name Produkten ist dagegen abzuraten, da die Verarbeitung oftmals zu wünschen übrig lässt. Auch das Material der Gitarre spielt in punkto Klangfarbe eine wichtige Rolle, achten Sie hierbei auf massive Holzsorten wie Zeder oder Fichte. Weitere Tipps für Ihren Gitarrenkauf finden Sie in unserer Checkliste zur Kaufberatung.

Wo kann und sollte ich eine Gitarre kaufen?

Beim Gitarrenkauf sind Beratung und Kauf beim Fachhändler vor Ort eine naheliegende Option. Kauft man sein Instrument im Internet, sollte man auf seriöse Händler wie Musikhaus Thomann oder Rock Shop zurückgreifen. Hier profitiert man nicht nur von einer größeren Auswahl mit namhaften Marken, sondern ist dank Garantie auch online vor Fehlkäufen gefeit.

Welche Gitarre ist für Einsteiger am besten geeignet?

Wer gerade erst mit dem Gitarrenspiel anfängt oder dieses erst einmal ausprobieren möchte, ist mit einem preisgünstigen Anfängermodell in der richtigen Größe am besten beraten. Trotzdem sollte man auch auf Merkmale wie Holzqualität und Verarbeitung achten, um in Spielgefühl und Klangergebnis nicht beeinträchtigt zu werden. Mittlerweile bieten viele namhafte Hersteller eine Bandbreite günstiger Anfänger-Gitarren an. Eine kleine Orientierung, welche Modelle das beste Preis-Leistungs-Verhältnis haben, finden Sie in unserem Vergleich.

Welche Gitarre ist für meine Körpergröße am besten geeignet?

Für Erwachsene ab 1,60 m ist eine 4/4 Gitarre in der Regel am besten geeignet. Bei Kindern und Jugendlichen gibt es mehrere Gitarrengrößen zur Auswahl. Orientieren Sie sich hierzu am besten an unserer Größentabelle.

Kann ich meine Gitarre selbst stimmen und wenn ja, wie?

Das Stimmen einer Akustikgitarre ist relativ einfach, sodass auch Anfänger gut damit zurechtkommen. Am besten verwenden Sie hierzu ein sogenanntes Stimmgerät. Spielen Sie eine Saite, zeigt Ihnen das Gerät an, ob der gespielte Ton korrekt wiedergegeben wird. Durch das Justieren der Wirbel können Sie nun den Saitenton nach oben bzw. unten korrigieren. Eine kleine Anleitung, wie das Stimmen der Gitarre mit und ohne Stimmgerät funktioniert, finden Sie hier.

Wann und wie oft sollte ich die Saiten meiner Gitarre wechseln?

Je nachdem, wie oft und intensiv man spielt, sollten die Gitarrensaiten nach einigen Monaten, spätestens aber nach einem Dreivierteljahr gewechselt werden. Wer schon ein bisschen geübter ist, erkennt oftmals auch am Klang, ob die Saiten gewechselt werden müssen.

Wie kann ich die alten Saiten meiner Gitarre auswechseln?

Drehen Sie die Wirbel der Gitarre im Uhrzeigersinn, um die abgenutzten Saiten entspannen und herausnehmen zu können. Das Auflegen neuer Saiten ist etwas komplizierter. Orientieren Sie sich hierfür am besten an unserem Anleitungsvideo.

Welches Holz ist für eine Akustikgitarre am besten geeignet?

Die Decke einer Gitarre sollte im besten Fall aus massiven Hölzern wie Fichte oder Zeder gefertigt sein. Bei weniger hochwertigen Modellen kommt dagegen oft Sperrholz als Material zum Einsatz.

Gibt es auch Gitarren für Linkshänder?

Mittlerweile gibt es zahlreiche Gitarrenmodelle, die extra für Linkshänder gefertigt sind. Methoden à la Jimi Hendrix dagegen, der die Saiten seiner Gitarre einfach verkehrt herum aufzog, sind dagegen nicht zu empfehlen, da es die Oktavreinheit der Gitarre beeinträchtigt und das Instrument im schlimmsten Falle beschädigen kann.

Aus welchen Einzelteilen besteht die Gitarre und wie ist sie aufgebaut?

Eine klassische Akustikgitarre besteht aus drei Teilen: Korpus, Hals und Kopf. Der Korpus gibt der Gitarre ihre Form und dient mittels Schallloch als Klangkörper. Auf der Decke des Korpus befindet sich der sogenannte Steg, an dem die unteren Saitenenden angebracht werden. Auf dem Hals der Gitarre befinden sich Bundstab und Griffbrett. Der “Sattel” am oberen Ende des Halses markiert zugleich den Übergang zum Gitarrenkopf, an dem sich die Wirbel zum Aufziehen und Stimmen der Gitarrensaiten befinden. Unter Gitarren unterscheidet man außerdem zwischen verschiedenen Bauarten wie Western-, Konzert-, Grand Auditorium oder Grand Concert Gitarren, mehr dazu hier.

Wie kann ich meine Gitarre reinigen und pflegen?

Oftmals reicht es, Griffbrett und Saiten der Gitarre regelmäßig mit einem trockenen Poliertuch abzuwischen, um größeren Verschmutzungen vorzubeugen. Für die Holzpflege ist eine spezielle Gitarrenpolitur aus dem Fachhandel am besten geeignet. Experimente mit herkömmlichen Pflegemitteln und Ölen sollte man dagegen lieber vermeiden, da Holz und Lackierung Schaden nehmen könnten.

Wie kann ich meine Gitarre lagern?

Da das Holz der Gitarre auf extreme Temperaturschwankungen reagiert, sollte man sie am besten trocken bei einer Zimmertemperatur von etwa 21°C lagern. Um Kratzern und anderen Schäden am Instrument vorzubeugen, ist eine Gigbag oder ein passender Gitarrenkoffer darüberhinaus zu empfehlen.

Mensur - was ist das?

Bei Saiteninstrumenten wie der Gitarre bezeichnet die Mensur die “freischwingende” Länge der Gitarrensaiten zwischen Sattel und Steg.

Bilderquellen: © grki , © Photographee.eu , © kontur-vid , © Andy Dean , © Smileus , © Wayhome Studio , © camrocker , © twinsterphoto , © New Africa , © Oleg - Fotolia.com
Unsere Gitarre Empfehlungen
Startone Konzertgitarre 4/4 Foto
Startone Konzertgitarre 4/4
Zum Angebot
Harley Benton Westerngitarre Set Foto
Harley Benton Westerngitarre Set
Zum Angebot
Oder schau mal bei Thomann.de vorbei!