Einsteiger E-Gitarren - Leichter Einstieg mit Anfänger-Sets

Welche E-Gitarre für Anfänger?
Verkäufer mit elektrischer Gitarre

5 Dinge, worauf du vorm Kauf einer E-Gitarre für Anfänger achten solltest


Direkt zur Empfehlung
Verkäufer mit elektrischer Gitarre

Einfach losrocken mit einer E-Gitarre - so einfach kann der Einstieg sein

Die E-Gitarre fasziniert Musikliebhaber von je her und ihr Sound ist aus der gesamten Musiklandschaft und Historie nicht mehr wegzudenken. Jimi Hendrix zum Beispiel gilt wahrhaftig als Gitarrengott. Als Anfänger solltest Du den Maßstab natürlich etwas niedriger halten, aber worauf es am Anfang ankommt ist vor allem die Lust, E-Gitarre lernen zu wollen und die Ambition, es einfach durchzuziehen. Zuerst Akustikgitarre lernen zu müssen ist nämlich ein weit verbreiteter Irrglaube. Wir zeigen Dir, wie Du am besten anfangen kannst, E-Gitarre zu lernen, worauf es beim Einstieg ankommt und geben Dir paar Empfehlungen. Anschließend kannst Du auch schon losrocken!

  • Kenntnisse der Akustik-Gitarre sind nicht vonnöten
  • Einsteiger-Sets sind besonders kostengünstig
  • Selbst zusammengestelltes Equipment für individuellen Sound
  • Für Kinder gibt es spezielle E-Gitarren-Größen

Einstieg für Erwachsene

Als Erwachsener ist der Einstieg in die Welt der E-Gitarren häufig vom Budget abhängig. Denn prinzipiell klingt eine teurere E-Gitarre natürlich besser als eine günstige. Wer also mittel- bis langfristig E-Gitarre lernen will, der sollte bereits zu Beginn etwa 250-300€ für die Grundausrüstung investieren und das Equipment individuell zusammenstellen. Der Vorteil günstigerer Einsteiger-Sets liegt darin, dass Du direkt alles hast, was du brauchst und erst einmal ausprobieren kannst, ob das Instrument denn wirklich etwas für dich ist oder du langfristig überhaupt die Motivation hast, zu üben.

Zum Angebot
Unsere Empfehlung für Erwachsene Foto

Einstieg für Kinder

Ab dem Grundschulalter, also etwa ab 6 Jahren, können Kinder beginnen, E-Gitarre zu lernen. Dabei ist zu beachten, dass die Gitarre nicht zu groß ist. Aus diesem Grund gibt es spezielle Kinder-E-Gitarren, die sich wiederum in verschiedenen Größen unterscheiden. Als Einstieg lohnt sich für Kinder definitiv der Kauf eines E-Gitarren-Sets, da es zunächst auf den Spaß beim Spielen ankommt und nicht so sehr auf den perfekten Klang. Beim Set sind nämlich alle wichtigen Komponenten für den Start dabei – beste Voraussetzungen also für die kleinen Rockstars!

Zum Angebot
Unsere Empfehlung für Kinder Foto

Der E-Gitarren Aufbau und die einzelnen Bestandteile im Überblick

Die Funktionen der einzelnen Bestandteile im Überblick

Die E-Gitarre besteht aus drei Hauptelementen: Korpus, Hals und Kopf. Anders als bei der akustischen Gitarre, dient der Korpus hier allerdings nicht als Resonanzkörper. Stattdessen werden die Saitenschwingungen über die Bridge an den Tonabnehmer weitergeleitet, in elektrische Spannung umgewandelt und an den Verstärker übertragen. Da es bei der E-Gitarre – im Gegensatz zur akustischen – einige technische Spielereien mehr zu beachten gibt, haben wir die einzelnen Bestandteile und deren Funktionen in unserer Tabelle für dich zusammengefasst.

BestandteilFunktion
KorpusBesteht aus drei Teilen: Decken, Boden und Zargen. Anders als bei der akustischen Gitarre dient der Korpus bei der E-Gitarre i. d. R. nicht als Resonanzkörper.
GriffbrettHier werden die Saiten gegriffen, Bundstäbe am Griffbrett erleichtern das Spiel.
SattelVerbindet Griffbrett mit Kopf und führt die Saiten gerade über den Hals zur Stimmmechanik.
Wirbel / MechanikErmöglichen das Stimmen der E-Gitarre.
Steg / BrückeBefindet sich auf der Korpusdecke der E-Gitarre, befestigt die unteren Saitenenden und überträgt die Schwingungen an den Tonabnehmer.
TonabnehmerDer Tonabnehmer wandelt die Saitenschwingung in elektrische Spannung um und leitet diese an den Verstärker weiter.
Volume-PotiRegelt die Lautstärke des Tonabnehmers.
Tone-PotiRegelt die Klangfarbe des Tonabnehmers.
Pickup-SwitchErmöglicht das Wechseln zwischen mehreren Tonabnehmern.
VibratohebelDurch das Ziehen des Vibratohebels lässt sich die Spannung der Saiten dank Vibrato- bzw. Tremolosystem verändern. Das verändert - je nach System - den Saitenton.

Die Wahl der passenden E-Gitarrengröße

Ab dem Grundschulalter ist es möglich, dass Kinder das E-Gitarrespielen erlernen. Während Erwachsene in der Regel zu einer 4/4 E-Gitarre greifen, gibt es bei Kindern unterschiedliche Gitarrengrößen. Bei einer Körpergröße von 1,20 m bis 1,40 m, also etwa im Alter von 6-9 Jahren, lernen Kinder mit speziellen “Junior” oder “Short Scale” E-Gitarren. Für eine Körpergröße von 1,30 bis 1,50 m eignen sich 3/4 oder auch 2/3 E-Gitarren. Welche E-Gitarre für dein Alter und deine Körpergröße geeignet ist, haben wir in unserer Tabelle für dich zusammengefasst.

Gitarrengröße1/23/4 (oder 2/3)4/4
Alter:6-9 Jahre7-11 Jahreab 10 Jahre
Körpergröße:1,20-1,40 m1,30-1,50 mab 1,45 m
Mensur:48-53 cm53-61 cm62-65 cm

E-Gitarren in den verschiedenen Größen

  • Harley Benton 1/2 E-Gitarre Foto
    • Korpus: Linde
    • Hals: Ahorn
    • Griffbrett: Roseacer
    Zum Angebot
  • Harley Benton 3/4 E-Gitarre Foto
    • Korpus: Pappel
    • Hals: Ahorn
    • Griffbrett: Roseacer
    Zum Angebot
  • Harley Benton 4/4 E-Gitarre Foto
    • Korpus: Mahagoni, Ahorn
    • Hals: Mahagoni
    • Griffbrett: Roseacer
    Zum Angebot

Bauformen bei E-Gitarren

Illustration E-Gitarren Typen/Modelle

Bei E-Gitarren gibt es unzählige Bauformen, die teilweise sehr experimentell sein können. Anders als bei der Western- oder Konzertgitarre werden die Töne einer E-Gitarre über einen Verstärker erzeugt und nicht über den Korpus als Resonanzkörper. Der Korpus wird bei E-Gitarren auch als Solidbody bezeichnet.

Seit den 1920er Jahren wurden die verschiedensten Formen für E-Gitarren entwickelt. Die gängigsten Bauformen sind ST-Modelle, TL-Modelle, Single-Cut-Modelle, Double-Cut-Modelle und die ausgefallenen Heavy-Modelle (bspw. für Metal).

E-Gitarren in den beliebtesten Bauformen

  • Harley Benton ST-20 BK E-Gitarre Foto
    • Bauform: ST
    • Korpus: Linde
    • Hals: Ahorn
    • Griffbrett: Roseacer
    Zum Angebot
  • Harley Benton SC-450Plus HB Vintage Series Foto
    • Bauform: Single Cut
    • Korpus: Mahagoni
    • Hals: Mahagoni
    • Griffbrett: Blackwood
    Zum Angebot
  • Epiphone SG Special E-Gitarre rot Foto
    • Bauform: Double Cut
    • Korpus: Mahagoni
    • Hals: Ahornhals
    • Griffbrett: Palisander
    Zum Angebot
  • Harley Benton RX-10 BK E-Gitarre Foto
    • Bauform: Heavy
    • Korpus: Linde
    • Hals: Ahorn
    • Griffbrett: Roseacer
    Zum Angebot

So erkennt man gute Verarbeitung und Klangqualität

Wie bei jedem Instrument kann sich die Verarbeitungsweise direkt auf Spielgefühl und Klangqualität auswirken. Aber worauf muss man als Anfänger achten, um eine qualitativ hochwertige Einsteiger-Gitarre im niederen Preissegment zu finden? Fakt ist: Der Preis entscheidet nicht zwangsläufig über die Klangqualität. Viele namhafte Hersteller bieten günstige Einsteiger-Modelle an, die in punkto Klang eine solide Leistung abliefern. Aber auch wenn man bei Marken wie Fender, Gibson oder Epiphone von einer guten Verarbeitung ausgehen kann, gibt es einige Tipps, die man als Anfänger beim Kauf der ersten E-Gitarre beachten sollte.

Zunächst ist hier die äußere Verarbeitung entscheidend. Oft verweisen kleine Fehler in der Lackierung, die das Spielgefühl potenziell beeinträchtigen, auf eine wenig gewissenhafte Verarbeitung hin. Auch der Übergang von Korpus und Hals sollte sauber verarbeitet, die Bünde am Hals gut poliert und mit abgerundeten Kanten versehen sein, um eine angenehme Haptik zu gewährleisten.

  • E-Gitarre auf Verarbeitungsfehler prüfen
  • Das Instrument sollte spielfertig sein

Für Anfänger besonders entscheidend ist, dass die E-Gitarre bereits spielfertig geliefert wird und nicht erst gestimmt werden muss. Für das Holz des Korpus haben sich Hölzer wie Erle, Esche oder – insbesondere bei Rockgitarren – Mahagoni etabliert. Besteht die E-Gitarre aus hochwertigem Holz, macht sich das auch beim Klang bemerkbar.

Zugegeben, um die Klangqualität einer E-Gitarre einschätzen zu können, ist ein wenig Spielerfahrung vonnöten. Oft kann der Gitarrenlehrer auch beim Kauf weiterhelfen. Wer bereits etwas Erfahrung im Spiel hat oder bereits die akustische Gitarre kennengelernt hat, kann die Klangqualität auch ganz leicht selbst testen. Werden die Töne sauber und gleichmäßig wiedergegeben? Wie sensibel reagiert die E-Gitarre auf verschiedene Spielarten? Verfügt die E-Gitarre über ein Piezo-Tonabnehmersystem, sollte dieses keine starke Rauschentwicklung vorweisen. Hat man das getestet, hat man bereits ein gutes Bild davon, wie es um Verarbeitung und Klangqualität der E-Gitarre bestellt ist.

  • Korpus-Hölzer wie Erle, Esche oder Mahagoni
  • Töne sollten gleichmäßig wiedergegeben werden

Ist es sinnvoll, mit einem Einsteiger-Set für E-Gitarren zu beginnen?

Alle Komponenten sorgsam auswählen

Viele Musiker empfehlen Neulingen auf den Kauf eines Einsteiger-Sets zu verzichten und selbst ein Set zusammenzustellen. Sie bemängeln die Qualität der angebotenen Sets und sind der Meinung, man solle den Fokus lieber auf eine klanglich gute E-Gitarre, mit der man auch langfristig Freude haben kann, legen. Bei knappem Budget kann es auch helfen, auf unwichtigere Ausrüstung wie z.B. einen Gurt zu verzichten und dieses Zubehör erst nach und nach anzuschaffen. Dann können Anfänger auch meist abschätzen, ob sie weiter am Ball bleiben oder nicht. Empfehlenswert für den Einstieg sind z.B. Gitarren der Hersteller Yamaha und Ibanez, da sie klanglich flexibel sind und sehr gut klingen.

  • Gute Verarbeitung
  • Toller Klang
  • Langfristige Investition
Zum Angebot
Yamaha Pacifica 012BL E-Gitarre Foto

Mit einem einzigen Set alles Nötige für den Anfang

Ein Einsteiger-Set für E-Gitarren hat den Vorteil, dass Du dich nicht im Vorfeld bis ins kleinste Detail mit dem Zubehör auseinandersetzen musst. Neben der E-Gitarre sind im Set meist immer ein Verstärker, Kabel, Plektren und ein GigBag für den Transport enthalten. Manchmal ist auch bereits ein Stimmgerät oder ein paar Ersatz-Saiten dabei. Oftmals ist die Verarbeitungsqualität der Komponenten allerdings nicht so hoch als wenn du die Teile einzeln zusammenstellst. Dafür sparst Du aber auch eine Menge Geld und das ist vielen Anfängern wichtig. Die Entscheidung liegt also bei Dir und hängt von deinen persönlichen Vorstellungen ab.

  • Rundum-Sorglos-Paket
  • Ideal zum Reinschnuppern
  • Schont den Geldbeutel
Zum Angebot
Thomann Gitarrenset G13 schwarz Foto

E-Gitarre: Welche Ausrüstung sinnvoll ist

Verstärker verleihen richtig Power

Ohne Verstärker wirkt die beste E-Gitarre schwach und kraftlos. Jede E-Gitarre bekommt ihre Klangkraft also erst durch den richtigen Verstärker, auch Amp (abgeleitet vom englischen Begriff “Amplifier”) genannt. Für Anfänger eignet sich besonders ein kompaktes Modell, das auch auf Wohnzimmerlautstärke betrieben werden kann.

Darüber hinaus stehen in der Regel verschiedene Einstellungsmöglichkeiten zur Auswahl, mit denen Du den Klang deiner E-Gitarre nach eigenem Ermessen anpassen kannst. Manche Modelle verfügen auch über eine Aufnahmefunktion, sodass Du deine Songs schnell und einfach z.B. auf einem USB-Stick festhalten kannst.

Zum Angebot
Fender Blues Junior Lacquered Tweed Foto

Instrumenten-Kabel - nicht zu kurz!

Die Grundausrüstung umfasst selbstverständlich auch ein Instrumenten-Kabel. Mit diesem kannst Du die E-Gitarre an den Verstärker anschließen. Etliche Hersteller bieten Instrumenten-Kabel in verschiedenen Längen, Verarbeitungsqualitäten und Preissegmenten an. Achten solltest Du neben der Qualität vor allem auf die, für Dich passende, Länge.

Kabel ab 4 Metern Länge bieten sich an, damit Du genug Bewegungsspielraum hast. Möchtest Du beim Spielen auch ein Effektpedal benutzen? Dann können natürlich kürzere Kabelverbindungen von Nutzen sein, da dies Stolperfallen vermeidet. Viel mehr lässt sich dazu im Prinzip nicht sagen, denn der Gebrauch ist selbsterklärend.

Zum Angebot
pro snake Instrumenten-Kabel Foto

Ein Stimmgerät ist Pflicht

Manchmal ist ein Stimmgerät bereits in den Verstärker integriert. In jedem anderen Fall gehört ein Stimmgerät zum Pflichtkauf. Das Stimmgerät schafft nämlich die Grundvoraussetzung für saubere Töne! Denn ist die E-Gitarre falsch gestimmt, klingen selbst die erfahrensten Musiker wie ein blutiger Anfänger.

Neben den klassischen, einfacheren Modellen sind mittlerweile auch sog. Pitchclips erhältlich, die an den Gitarrenhals geklemmt werden können. Sie ermöglichen ein noch einfacheres Stimmen direkt an der Gitarre. Tipp: praktisch sind auch Modelle mit einem zusätzlich verbauten Metronom.

Zum Angebot
Thomann Stimmgerät Foto

Kopfhörer erfreuen Dich und Deine Mitmenschen

Kopfhörer sind ein echtes Must-Have, wenn du E-Gitarre spielst. Denn nicht immer kannst du mit deinem Verstärker laut abrocken. Wenn Du also auch in den Abendstunden deiner E-Gitarre fronen möchtest, kommst Du um den Gebrauch von Kopfhörern nicht herum. Doch auch tagsüber werden es Dir deine Mitmenschen und Nachbarn danken, wenn Du häufiger mit Kopfhörern übst.

Dir persönlich bringen Kopfhörer aber auch einen großen Nutzen! Schließt Du deine Kopfhörer an den Verstärker an, schottest Du dich gewissermaßen von der Außenwelt ab und du kannst Dich voll und ganz auf dein Gitarrenspiel konzentrieren. Klangliche Unreinheiten hörst du so viel besser heraus, sodass Du Fehler noch besser ausfindig machen kannst und härter an Dir arbeitest. Für den Gebrauch eines PocketPods sind Kopfhörer außerdem zwingend notwendig.

Zum Angebot
the t.bone HD 2000 NC Foto

Die E-Gitarre beim Transport schützen

Um die E-Gitarre vor Transportschäden zu schützen, hast Du zwei Möglichkeiten. Am flexibelsten bist du mit einem GigBag. Dieser ist besonders praktisch, wenn Du zu Fuß zum Gitarrenunterricht gehst oder mit dem Fahrrad unterwegs bist. Doch auch zu Hause oder im Auto sind sie angenehm platzsparend und du kannst in der Regel alles Wichtige darin verstauen.

Für den Transport im Auto sind allerdings Gitarrenkoffer besser geeignet, da sie optimalen Schutz für deine E-Gitarre gewährleisten. Beachte hier, dass Du je nach Gitarrenform einen kompatiblen Koffer wählen musst.

Zum Angebot
Thomann GigBag Foto

Plektren

Mit einem Plektrum, im englischen auch Pick, werden die Saiten einer E-Gitarre angeschlagen. Der Klang ist mit einem Plektrum deutlich lauter und klarer als beim Zupfen mit der Hand, weshalb Plektren in verschiedenen Größen und Stärken zur Grundausstattung gehören.

Mit drei oder mehr verschiedenen Größen/Stärken bist du am Anfang gut bedient. Die Farben sind reine Geschmacksache und bei der Wahl eines passenden Sets kannst Du selbst als Anfänger so gut wie nichts falsch machen. Die Materialien reichen von gummiert bis rau, was beim Spielen aber subjektiv als besser oder schlechter empfunden wird. Probier einfach ein paar aus und schon bald findest Du eines, das Dir besonders liegt.

Zum Angebot
Fender Triangle Picks Shell Set Heavy Foto

Anschnallen bitte

Als Anfänger solltest Du zunächst im Sitzen üben, da Du auf diese Weise mehr Kontrolle über deine E-Gitarre hast. Für den Anfang ist ein Gitarrengurt also nicht zwingend notwendig. Eines Tages mag aber vielleicht der große Tag kommen, an dem Du ausprobieren möchtest, im Stehen zu spielen. Ist dem so solltest Du auf jeden Fall einen Gurt an deiner Gitarre befestigen, um Sturzschäden zu vermeiden!

Zunächst sollte ein Nylon-Gurt völlig ausreichend sein, da der Gurt eher Sicherheitsaspekte als optische Zwecke erfüllt. Später kannst Du dich dann im breiten Sortiment auch zwischen Leder und Baumwoll-Gurten entscheiden.

Zum Angebot
Fender Gitarrengurt Foto

PocketPod für Unterwegs

Im Prinzip ist ein Pockrock ein Mini-Verstärker. Du benötigst ihn also nicht unbedingt, sofern Du bereits einen guten Verstärker besitzt. Vielmehr richtet er sich an alle, die es noch handlicher haben wollen, weil im Wohnzimmer etwa nicht genug Platz ist oder sie auch unterwegs mit der E-Gitarre üben wollen. So ein Verstärker lässt sich schließlich nicht so gut mitnehmen…

Der Pockrock löst dieses Problem, indem Du deine Kopfhörer direkt anschließen und sofort loslegen kannst. Spiele also beispielsweise deinen Lieblingssong über den Pockrock ab und begleite dazu auf deiner E-Gitarre. Auch Effekte sind möglich, meist stehen auch schon Presets zur Auswahl.

Zum Angebot
Line6 Pocket Pod Foto

Weitere empfehlenswerte Ausrüstung

  • Millenium Gitarrenständer Foto
  • Heriba Saitenkurbel Foto
  • Ernie Ball Ersatz Gitarren-Saiten Foto

E-Gitarrensaiten wechseln und neu aufziehen

Spätestens nach einem Dreivierteljahr gehören die Saiten einer E-Gitarre gewechselt. Zum Wechseln durchtrennst du zunächst die alten Saiten mit einem Saitenschneider und ziehst die unteren Enden aus dem Tailpiece. Sind die oberen Enden nicht mit den Wirbeln verknotet, kannst du sie ganz leicht am Gitarrenkopf herausziehen. Ziehe nun die neuen Saiten der Reihe nach unten durch das Tailpiece. Kürze die Saiten mit dem Saitenschneider auf die richtige Länge und stecke das obere Saitenende durch den Wirbel, sodass nur wenige Millimeter auf der anderen Saite herausgucken. Wickle nun die Saite mithilfe der Saitenkurbel mehrmals um den Wirbel und achte darauf, dass sich die Umwicklungen nicht überlappen. Ist die Saite auf Spannung, kannst du der Reihe nach mit den anderen Saiten fortfahren.

Das benötigst du für den Saitenwechsel:

  • Cruztools Saienschneider Foto
  • Harley Benton Saitenkurbel Foto
  • Elixir Ersatzsaiten Foto

E-Gitarre mit und ohne Stimmgerät stimmen

E-Gitarre mit Stimmgerät stimmen

Gerade als Einsteiger schreckt man oft vor dem Stimmen der E-Gitarre zurück. Mithilfe eines einfachen Stimmgeräts ist das allerdings ganz einfach und auch für Anfänger leicht zu bewältigen. Beginnend bei der E-Saite spielst du die Saiten nacheinander einzeln an. Das Stimmgerät zeigt an, ob der Ton der Saite korrekt wiedergegeben wird. Wird etwa anstatt des gewünschten “E” eine Note höher angezeigt, muss der zur Saite gehörige Stimmwirbel so lange im Uhrzeigersinn gedreht werden, bis der Ton wieder stimmt. Zeigt das Stimmgerät eine Note zu tief an, drehst du den Stimmwirbel mit dem Uhrzeigersinn. Fertig!

Gitarre ohne Stimmgerät stimmen

Wer über ein gutes musikalisches Gehör verfügt, kann seine E-Gitarre auch ohne Stimmgerät stimmen. Wenn du dir nicht ganz sicher bist, kannst du dir auch Klangbeispiele für die einzelnen Saiten im Internet anhören. Beginnend mit der E-Saite spielst du nun die Saiten der Reihe nach einzeln an und achtest darauf, ob der Ton jeweils korrekt wiedergegeben wird. Ist der Ton zu hoch, drehst du den entsprechenden Wirbel mithilfe der Saitenkurbel im Uhrzeigersinn. Ist der Ton zu tief, gegen den Uhrzeigersinn.

Praktische Hilfsmittel zum Stimmen deiner E-Gitarre:

  • Thomann Clip-on Stimmgerät Foto
  • Harley Benton Saitenkurbel Foto
  • Thomann Stimmgerät/Metronom Foto

So pflegst du deine E-Gitarre richtig

Wie jedes andere Instrument, benötigt auch die E-Gitarre von Zeit zu Zeit etwas Pflege. Gerade bei den Saiten kann eine gute Korrosionspflege viel zur Langlebigkeit beitragen, während eine gute Holzpflege trockenheitsbedingten Rissen an Griffbrett und Korpus vorbeugt. Wir stellen dir die wichtigsten Utensilien für die Pflege deiner E-Gitarre vor.

Regelmäßige Reinigung mit dem Poliertuch

Wer langfristig größere Verunreinigungen und damit Putzaktionen vermeiden möchte, sollte Korpus, Saiten und Griffbrett seiner E-Gitarre regelmäßig nach dem Üben mit einem fusselfreien Poliertuch abwischen. Wer die Saiten besonders gründlich reinigen möchte, sollte diese vor dem Abwischen zusätzlich entspannen. Während man bei beschichteten Saiten bei der Reinigung zusätzlich die Herstellerangaben beachten sollte, kannst du für eine intensivere Reinigung auch ein spezielles Saiten-Reinigungsmittel aus dem Fachhandel verwenden.

Zum Angebot
Thomann Poliertuch Foto

Griffbrett mit Lemon Oil reinigen

Wer seinem beanspruchten Griffbrett von Zeit zu Zeit etwas Reinigung und Pflege angedeihen lassen möchte, greift hierzu am besten auf den “Klassiker” zurück. Lemon Oil ist ein wichtiges Utensil für jeden Gitarristen und pflegt und poliert das Holz der E-Gitarre in einem Schritt. Zum Auftragen verwendet man am besten ein klassisches Poliertuch. Auch wer eine E-Gitarre mit lackiertem Korpus besitzt, kann das Lemon Oil zur Politur verwenden. Eine Reinigung bietet sich besonders dann an, wenn die Saiten zwecks Wechsel ausgespannt sind und das Griffbrett freiliegt.

Zum Angebot
Dunlop Lemon Oil Foto

Oberflächenversiegelung mit Carnauba Wachs

Carnauba Wachs ist ein bewährtes Mittel, um das Holz der E-Gitarre zu versiegeln und vor Feuchtigkeit zu schützen. Außerdem hilft es prima, kleinere Kratzer und Unregelmäßigkeiten zu kaschieren. Ist der Korpus der E-Gitarre lackiert, kommt das Carnauba Wachs nur am hölzernen Griffbrett zum Einsatz, idealerweise dann, wenn die Saiten abmontiert sind. Alte Wachsrückstände wiederum lassen sich wunderbar mit dem Alleskönner Lemon Oil entfernen.

Zum Angebot
Dunlop Carnauba Wax Foto

Weitere Reinigungs- und Pflegemittel für deine E-Gitarre

  • Dunlop Saitenreiniger Foto
  • Harley Benton Gitarrenwachs Foto
  • Rockcare Profi Kit Foto

Wie lerne ich am besten E-Gitarre?

gitarrenlehrer

E-Gitarrenunterricht nehmen

Die klassische Methode, ein Instrument zu lernen ist wohl der Weg in die Musikschule. Auch um zu lernen, wie Du E-Gitarre spielst bietet sich diese Lernmethode an. Natürlich kannst du auch privat Stunden nehmen. Der große Vorteil des Lernens mit einem Gitarrenlehrer ist der persönliche Austausch zwischen Lehrer und Schüler. Es entsteht ein unmittelbarer Lernprozess, bei dem der Lehrer z.B. Haltungsfehler direkt korrigieren kann. Außerdem kann er Dir stets zeigen, wie Du es besser machen kannst und dir individuelle Tipps geben. Meist behandeln Gitarrenlehrer eine gute Mischung aus dem theoretischen Notenlernen und der praktischen Übung mit Akkorden.

  • Mentor mit Erfahrung
  • Direkter Austausch
  • Mischung aus Praxis & Theorie
lehrmaterialien

Lehrmaterialien für Zuhause

Für Zuhause bietet es sich an mit Lehrmaterialien wie Büchern, CDs und DVDs zu arbeiten. Dies hat den Vorteil, dass Du dir eine fundierte, theoretische Grundlage aneignen kannst, die der Ausgangspunkt für das Komponieren eigener Songs ist. Oftmals wird das Lernen mit einem Buch als sperrig und zäh empfunden, da Du langsamer aber auch gründlicher lernst. Deshalb kommt es bei Büchern vor allem auf die Qualität und nicht die Quantität an. Kaufe lieber ein gutes Buch mit dem du intensiv lernst als viele verschiedene, was Dich eher verwirrt. CDs und DVDs liegen den Büchern meist bei und dienen zur Veranschaulichung des im Buch behandelten Stoffes.

  • Verständnis der theoretischen Grundlagen
  • Ein gutes Lehrbuch reicht völlig!
  • CD/DVD begleitend zum Lehrbuch
lehrvideos

Einsteiger-Videos

In Einsteiger-Videos kannst du meist schnelle Lernerfolge erzielen, da diese Videos in der Regel sehr praxisorientiert sind. Du kannst besonders schnell ein paar neue Akkorde lernen, mit denen du anschließend einen Song spielen kannst. Verglichen mit einem Lehrbuch mit CD oder DVD hast du ein ähnliches Lernerlebnis, das jedoch kostenlos oder zumindest wesentlich kostengünstiger ist. Die Einsteiger-Videos eignen sich aber auch für das Üben zwischen den Lektionen bzw. Gitarrenstunden. Du kannst gezielt nach Tipps oder auch bestimmten Songs/Lieder suchen und selbstbestimmt lernen. So kannst Du Deine Lerninhalte indiviudell zusammenstellen.

  • Praxisorientiertes Lernen
  • Kostengünstig
  • Individuelle Lerninhalte

Empfehlenswerte Lehrmaterialien für Einsteiger

  • Bernd Brümmer Garantiert E-Gitarre lernen Foto
  • Michael Langer Schule für E-Gitarre Foto
  • Jenschmedia Spielend E-Gitarre Lernen Foto

Die besten Online E-Gitarrenschulen im Überblick

E-Gitarre lernen mit music2me

In 204 Videolektionen erklärt Musikpädagoge und E-Gittarist Thomas Dill die Grundlagen des E-Gitarrenspiels. Schüler profitieren von Theorie- und Praxislektionen mit praktischen technischen Features. Ein im Video mitlaufender Notenstrahl etwa ermöglicht Playalongs, während sich die Videogeschwindigkeit jeder Lektion um bis zu 50% verringern lässt. Du hast Probleme mit einer bestimmten Stelle? Im sogenannten Übungsmodus kannst du Zeitlupen- und Repeatmodus kombinieren und so konkrete Liedstellen so oft und langsam wiederholen, bis zu sie gelernt hast. Mit einer monatlichen Gebühr von nur 15 Euro zählt music2me außerdem zu den günstigsten Online-E-Gitarrenschulen. Wer ein 6-Monate- oder Jahres-Abo abschließt, kann zusätzlich noch einmal bis zu 60 Euro sparen.

  • Nur 15 Euro monatlich
  • 30 Tage Geld-zurück-Garantie
  • 33% günstiger im Jahres-Abo
E-Gitarre online bei music2me lernen

E-Gitarre lernen mit Meinemusikschule.net

Gitarrist, Sänger und Bandcoach Andreas Vockrodt erklärt in aufeinander aufbauenden Video-Lektionen die Basics des Gitarrenspiels – vom Lesen der Noten bis hin zu einfachen Melodien, Liedbegleitung mit der E-Gitarre und schließlich anspruchsvolleren Stücken. Handwerkliche Tipps, etwa, wie man seine Gitarre stimmt, werden bereits in den Anfangslektionen anschaulich erklärt. Der Vorteil: Im Gegensatz zu teuren Musikstunden kostet die monatliche Mitgliedschaft lediglich 27 Euro, der erste Probemonat sogar nur 4,90 Euro. Zusatzmaterial im PDF-Format ist in der monatlichen Gebühr enthalten. Da sich die Kursmitgliedschaft jederzeit kündigen lässt, ist der Kurs insbesondere für jene geeignet, die sich noch nicht sicher sind, ob sie mit dem Online-Format zurechtkommen.

  • Erster Probemonat für nur 4,90 Euro
  • Keine Mindestlaufzeit, fristlos kündbar
  • Auch als Komplett-Paket buchbar
Liedbegleitung für Einsteiger

50 Tage Fingerfitness bei Gitarrenvideounterricht.de

Wer als Gitarren-Einsteiger mit Songs von Eric Clapton & Co. überfordert ist, kann sich mit ein wenig Fingerfitness schnell auch an schwierige Zupfmuster herantasten. Erfahrene Gitarristen etwa nutzen Fingerübungen zum Aufwärmen vor dem eigentlichen Spiel. Der Fingerfitness-Kurs für Gitarre von Gitarrenvideounterricht.de zeigt in auf 50 Tage angelegten Video-Lektionen verschiedene Übungen, mit denen man komplizierten Solos Schritt für Schritt näher kommt. Eine Kommentarfunktion unter dem Video ermöglicht zudem den direkten Austausch mit Gitarrenlehrer Christian Konrad – fast genau so, wie beim “richtigen” Gitarrenunterricht. Der Kurs kostet einmalig 54,90 Euro und lässt sich auch in drei Raten bezahlen. Allerdings: Für blutige Gitarren-Anfänger ist dieser Kurs leider nichts, da er ein gewisses Vorwissen voraussetzt. Ein paar Monate Übung sollte man also mitbringen, um die Fingerübungen optimal umsetzen zu können.

  • Fingerübungen zum Training & Aufwärmen
  • Zahlung als Komplettpreis oder in 3 Raten
  • Keine Geld-zurück-Garantie
50 Tage Fingerfitness

E-Gitarre für Anfänger Kaufberatung: Checkliste für Deinen E-Gitarrenkauf

  • E-Gitarrenkoffer / Gigbag

    Ach wenn die passende Gigbag beim Kauf einer E-Gitarre oft mitgeliefert wird, sollte man lieber auf Nummer sicher gehen. Ob zu Transport oder Lagerung: Eine Gibag ist unerlässlich, um Schäden am Korpus vorzubeugen.

  • Gitarrengröße je nach Körpergröße

    Für Teenager und Erwachsene ist eine 4/4 E-Gitarre geeignet. Bei Kindern und Jugendlichen richtest Du dich am besten nach unserem Größen-Guide.

  • E-Gitarrenset statt Einzelkauf

    E-Gitarre und Zubehör einzeln anzuschaffen, kann ganz schön teuer werden. Besser: Viele Hersteller bieten komplette Einsteiger-Sets an, bei denen man schon einmal eine Menge Geld sparen kann.

  • In einen guten Verstärker investieren

    Die E-Gitarre kann noch so gut sein: ist der Verstärker minderwertig, leidet das Klangergebnis. Beinhaltet Dein Starter-Set also keinen Verstärker, lohnt es sich, in ein hochwertiges Modell zu investieren.

  • Keine No-Name Ware

    Gerade bei Instrumenten ist von No-Name Ware dringend abzuraten. Einsteiger sind mit günstigen Anfänger-Gitarren von namhaften Herstellern wie Yamaha oder Ibanez am besten bedient.

E-Gitarren-Sets für Einsteiger im Vergleich

bester-gitarrist-e-gitarre
BauformSTSTLPST
ProduktHarley Benton
ST-20HSS CA Standard Set 1
Thomann
Gitarrenset G13 schwarz
Fender
Squier Affinity Tele MN Bundle
Harley Benton
Kinder Starter Set
Bild
Harley Benton ST-20HSS CA Standard Set 1 Foto
Thomann Gitarrenset G13 schwarz Foto
Fender Squier Affinity Tele MN Bundle Foto
Harley Benton Kinder Starter Set Foto
Farbe Rot/WeißSchwarz/WeißNatur/SchwarzSchwarz-Weiß
Geeignet für ErwachseneErwachseneErwachseneKinder
Material Linde, AhornLinde, AhornErle, Ahorn
Set Umfang Das ist im E-Gitarre-Einsteigerset enthalten ...
E-Gitarre E-Gitarre E-Gitarre E-Gitarre E-Gitarre
Tremolo Tremolo Tremolo Tremolo Tremolo
Verstärker Verstärker Verstärker Verstärker Verstärker
GigBag GigBag GigBag GigBag GigBag
Stimmgerät Stimmgerät Stimmgerät Stimmgerät Stimmgerät
Gitarrengurt Gitarrengurt Gitarrengurt Gitarrengurt Gitarrengurt
Instrumenten-Kabel Instrumenten-Kabel Instrumenten-Kabel Instrumenten-Kabel Instrumenten-Kabel
Plektren Plektren Plektren Plektren Plektren
Lehrbuch Lehrbuch Lehrbuch Lehrbuch Lehrbuch
Angebot
nur 139 €
nur 111 €
nur 285 €
nur 129 €

Zubehör für ambitionierte E-Gitarren-Anfänger

  • Effektpedal Foto
  • Lemon Oil Foto
  • Security Locks für Gitarrengurt Foto
  • Kapodaster Foto
  • Pitchclip Foto

Die wichtigsten Fragen und Antworten im Überblick

Wann sollte man bei einer E-Gitarre die Saiten wechseln?

Schweiß, Schmutz und Luftfeuchtigkeit setzen den Saiten einer E-Gitarre ebenso zu, wie deren mechanische Beanspruchung. Je nach Übungsintensität lässt das Klangergebnis daher mit der Zeit nach. Sogar Rost kann sich ansetzen und die Saite über kurz oder lang zum Reißen bringen. Sollten Symptome wie diese bei Ihren Saiten auftreten, ist das ein Indiz dafür, dass die Saiten ausgewechselt werden müssen. Kannst du als Anfänger keine Symptome ausmachen, solltest du die Saiten bei normaler Übungsintensität dennoch spätestens nach einem Dreivierteljahr austauschen.

Wie kann ich meine E-Gitarre selbst stimmen?

Deine E-Gitarre kannst du ganz leicht mithilfe eines Stimmgeräts stimmen. Spiele hierzu an der E-Saite beginnend alle Saiten der Reihe nach einzeln durch. Das Stimmgerät zeigt an, ob der Ton der Saite korrekt wiedergegeben wird. Ist der Ton zu tief, drehst du den Stimmwirbel der Saite gegen den Uhrzeigersinn. Ist er zu hoch, mit dem Uhrzeigersinn, bis der Ton stimmt. Mehr zum Stimmen mit und ohne Stimmgerät erklären wir dir hier.

Wann wurde die E-Gitarre erfunden?

Der erste elektrische Tonabnehmer zur Verstärkung des Klangs wurde bereits 1923 entwickelt. Die erste “richtige” E-Gitarre brachte die Firma Gibson 1936 auf den Markt.

Welche Saiten sind für die E-Gitarre geeignet?

In den häufigsten Fällen bestehen E-Gitarren-Saiten aus einem Stahlkern mit magnetischer Nickelummantelung. Nickelallergiker können entweder auf reine Stahlsaiten zurückgreifen (die sind allerdings etwas korrosionsanfälliger) oder aber langlebige kunststoffbeschichtete Saiten verwenden.

Welche E-Gitarre ist für Kinder am besten geeignet?

Grundschüler mit einer Körpergröße zwischen 1,20 m und 1,40 m sollten mit einer E-Gitarre in der Größe 1/2 beginnen. Für ältere Schulkinder zwischen 1,30 m und 1,50 m sind 3/4 bzw. 2/3 E-Gitarren am besten geeignet. Ab einer Körpergröße von 1,45 m kann man schon auf ein Standard-Modell der Größe 4/4 umsteigen, mit dem auch Erwachsene spielen. Mehr dazu in unserem Größenratgeber.

Welche E-Gitarre ist für Anfänger am besten geeignet?

Neben der Wahl der richtigen Gitarrengröße spielt auch der Preis beim Kauf eine wichtige Rolle. Für Anfänger gibt es daher spezielle Einsteiger-Sets, in denen E-Gitarre und Zubehör vom Hersteller kostengünstig zusammengestellt sind. Auch im Einzelkauf bieten viele namhafte Hersteller preiswerte E-Gitarren für Einsteiger an, ohne, dass man bei der Qualität große Abstriche machen muss.

Kann ich meine E-Gitarre aufnehmen und an den PC anschließen?

Der große Vorteil einer E-Gitarre ist, dass du diese relativ leicht an den PC anschließen und aufnehmen kannst. Hierzu benötigst du eine gute Soundkarte, an deren Line-Eingang du die Gitarre direkt anschließen kannst. Diese ersetzt das Mikrofonieren und sichert die Qualität der Aufnahme besser, als wenn man einen einfachen Sound Recorder wie Audacity verwendet.

Welche E-Gitarre eignet sich für Rock und Metal?

Grundsätzlich sind E-Gitarren für verschiedene Stilrichtungen geeignet. Es gibt aber spezielle Bauformen, wie etwa die Heavy Gitarre, die sich zumindest optisch am Rock- bzw. Metal-Genre orientieren.

Kann man E-Gitarre mit Kopfhörer spielen?

E-Gitarren ermöglichen nicht nur einen tollen Sound, sondern auch das lautlose Üben über Kopfhörer. Normalerweise verfügen handelsübliche Tonabnehmer bereits über einen speziellen Kopfhörer-Ausgang, über den das Anschließen ans Gerät ganz leicht möglich ist.

Welches Zubehör brauche ich für meine E-Gitarre?

Natürlich kommt es beim Zubehör immer auch auf die persönlichen Bedürfnisse und Vorlieben an. Ein Verstärker ist allerdings für jeden E-Gitarrenspieler ein Muss und ist daher auch in allen Einsteiger-Sets enthalten. Wer auf seiner E-Gitarre auch mal schnellere Melodien spielen will, benötigt außerdem Plektren zum Anschlagen der Saiten. Ebenfalls nützlich: Eine Gigbag zum sicheren Lagern und Transportieren der Gitarre, ein Gitarrengurt sowie ein elektronisches Stimmgerät. Weitere Infos zum Zubehör haben wir hier für dich zusammengetragen.

Welche Gitarre ist für Anfänger besser geeignet: E-Gitarre oder Akustikgitarre?

Grundsätzlich sind sowohl E-Gitarre als auch Akustikgitarre für Anfänger zum Einstieg geeignet. Allerdings ist bei der E-Gitarre die Versuchung groß, die Basics zu vernachlässigen und sich auf die möglichen Effekte zu stürzen. Wer mit einer Akustikgitarre einsteigt und an ihr die grundlegenden Spieltechniken und Griffe erlernt, kann sein Spiel schon nach einem halben Jahr um die E-Gitarre erweitern. Wer trotzdem unbedingt mit der E-Gitarre beginnen möchte, sollte die Basics beim Üben zumindest ebenso ernst nehmen, wie Riffs à la Metallica.

Gibt es E-Gitarren mit Resonanzkörper?

Die sogenannten Semiacoustic E-Gitarren (auch: Halbresonanzgitarren) verfügen tatsächlich über einen Resonanzkörper. Anders als bei der Akustikgitarre fällt dieser aber etwas kleiner aus und verfügt anstelle eines Schalllochs über F-Löcher, wie man sie von den meisten Streichinstrumenten kennt. Ein weiterer Unterschied: zwischen Halsansatz und hinterem Gurtknopf ist ein Holzblock in den Resonanzkörper eingelassen, daher auch der Ausdruck “Halbresonanz”. Obwohl die Halbresonanzgitarre zunächst vor allem in Jazz und Rock beliebt war, ist sie heute in allen Musikgenres vertreten.

Hast du Fragen zum Thema E-Gitarre?

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Noch mehr für dich als E-Gitarre-Einsteiger

Unser E-Gitarre-Newsletter

Hast Du das Zeug zum Rockstar? Melde Dich für unseren Newsletter an und finde es heraus! Wir bieten Dir aktuelle News und praktische Anleitungen rund ums Thema E-Gitarre. Leichter Einstieg mit Anfänger-Sets!

  • Einfache Songs für Anfänger
  • Praxisorientierte Tipps & Tricks
  • Aktuelle Meldungen & Neuheiten

Jetzt anmelden und abrocken!


Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Facebook Community für E-Gitarre-Fans

Um Rockmusik geht’s auch auf unserer Facebook-Seite. In Abwechslung mit weiteren Themen, posten wir allerlei Wissenswertes rund um die Themen Musik und E-Gitarren. Welche Idole der Rockhistorie kennst Du zum Beispiel?

  • Immer up to date
  • Motivation zum Üben
  • Hintergrundinfos zu Grifftechniken, Rockstars u.v.m.

Teil uns Deine Meinung mit und besuche uns auf Facebook!

Jetzt folgen
Bilderquellen: © Syda Productions , © Voyagerix , © Pia Jungblut , © goodmanphoto , © www.karrastock.com , © ronnarong , © vostal - Fotolia.com
Unsere E-Gitarre Empfehlungen
Harley Benton ST-20HSS CA Standard Set 1 Foto
Harley Benton ST-20HSS CA Standard Set 1
Zum Angebot
Thomann Gitarrenset G13 schwarz Foto
Thomann Gitarrenset G13 schwarz
Zum Angebot
Oder schau mal bei Thomann.de vorbei!