Einsteiger Einsteiger E-Piano + Die besten Tipps & Kaufberatung

Alles rund um das E-Piano!
Frau spielt E-Piano

Checkliste zum Kauf deines E-Pianos für Einsteiger


Direkt zur Empfehlung
Frau spielt E-Piano

Die ersten Schritte mit dem E-Piano

Attraktiv ist ein E-Piano für viele dann, wenn die Anschaffung eines “echten” Klaviers oder Flügels aufgrund von Platz- und/oder Kostengründen nicht zur Debatte steht. Ein Digitalpiano ähnelt also in Sachen Optik und Klang also mehr seinen großen Brüdern und weniger einem Keyboard. Der Funktionsumfang an Instrumentalklängen und Rhythmen eines E-Pianos ist nämlich im Gegensatz dazu deutlich reduziert.

Im Fokus steht beim E-Piano der reine, natürliche Klang und im besten Fall wird dieser durch die eingebaute Hammermechanik erzeugt. Darüber hinaus gibt es viele weitere Vorteile am E-Piano zu entdecken, wie z.B. das niedrigere Gewicht und die Mobilität des E-Pianos. Wir zeigen Dir im Folgenden, worauf es bei einem E-Piano wirklich ankommt und geben Dir Tipps für deinen Lern-Start.

Zum Angebot
Thomann DP-33 B Foto

Einstieg für Erwachsene

Egal ob jung oder alt, viele Menschen haben früher oder später in ihrem Leben das Bestreben, ein Instrument zu lernen. Warum nicht also ein Tasteninstrument? Gerade Fans von klassischer Musik kommt dieser Gedanke häufig und zu alt ist man nie! Das E-Piano eignet sich für diese Zwecke ebenso wie ein Klavier oder Piano. Heutzutage imitiert die elektronische Hammermechanik des E-Pianos die originale, analoge Mechanik im Klavier/Piano so gut, dass es ein E-Piano fast genau an den Klang und das Spielgefühl herankommt. Am wichtigsten ist es, wie bei jedem Instrument, dranzubleiben und regelmäßig zu üben.

  • Zum Lernen ist man nie zu alt!
  • E-Piano kommt stark an Klang & Spielgefühl von Klavier/Piano heran
  • Spaß am Lernen & Motivation zu Üben

Einstieg für Kinder

Der Einstieg für Kinder ab dem Grundschulalter oder sogar Kindergartenalter gestaltet sich im Prinzip genauso wie der für Erwachsene. Während es für Kleinkinder elektronisches, dem Piano nachempfundenes, Spielzeug zu kaufen gibt, werden für ein richtiges E-Piano nicht etwa spezielle Kindergrößen oder ähnliches hergestellt. Kinder beginnen also auf dem gleichen Instrument wie Erwachsene. Viel wichtiger ist die Motivation des Kindes und der Spaß am Lernen. Diese können über spezielle Übungsbücher für Kinder oder eine/n pädagogisch wertvolle/n Klavierlehrer/in bewerkstelligt werden.

  • Spielzeug-E-Piano für Kleinkinder
  • E-Piano mit 88 Tasten für Kinder ab ca. 5 Jahren
  • Spaß am Lernen & Motivation zu Üben

Was ist eigentlich ein E-Piano?

keyboard

Unterschiede zum Keyboard

Im Gegensatz zu einem Keyboard hat ein E-Piano kein Display. Zwar verfügt ein E-Piano auch über ein paar Effekte und Rhythmen, diese sind jedoch stark reduziert. Auch die zur Bedienung dieser vorgesehenen Knöpfe und Regler sind schlicht gehalten und nach dem Motto “weniger ist mehr” verbaut. Eventuell findest Du also nur wenige Knöpfe an einem E-Piano vor, deren Funktionalität mittels Drücken von Tastenkombinationen erhöht wird. Anders als beim Keyboard soll das Instrument nicht durch Beats, Töne und Hintergrundmusik unterstrichen werden. Denn klanglich orientiert sich das E-Piano eher am Klavier oder Piano.

piano

Ähnlichkeiten zum Klavier & Piano

Die Parallelen zum Klavier und Piano ergeben sich zum einen aus der klassischen Optik und zum anderen aus dem ähnlichen Spielgefühl. Beim E-Piano wird der natürliche Klang des Klaviers/Pianos elektronisch nachgeahmt, indem auch eine Hammermechanik verbaut ist. Diese imitiert die originale, analoge Technik, obwohl Hämmer und Saiten beim Digitalpiano gar nicht verbaut sind. Unterschieden wird bei der Einstellung der Druckempfindlichkeit der Tasten häufig nochmals in “halbgewichtete” und “gewichtete” Tasten. Bei manchen Herstellern lässt sich diese Technik noch feiner justieren, sodass dann von “Graded Hammer” die Rede ist.

Die wichtigsten Marken im Überblick

Hersteller wie Kawai, Yamaha und Casio zählen zu den Marktführern im Bereich E-Pianos.

Gerade als Einsteiger ist man von der großen Auswahl an Digital Pianos beim Fachhändler schnell überfordert. Aber mit welcher Marke ist man als Anfänger am besten bedient? Eine kleine Orientierung bietet ein Blick auf die Marktführer, die auch in punkto Qualität die Nase vorne haben. Gerade Hersteller wie Yamaha und Kawai schnitten im Test bei Stiftung Warentest besonders gut ab. Während E-Pianos von Kawai fast ausschließlich im hohen Preissegment ab 1000 Euro changieren, bietet Konkurrent Yamaha auch E-Pianos im mittleren Preissegment an. Eine günstigere Alternative bietet die Firma Casio, die auch als Keyboard-Hersteller führend ist.

Optimale Soundwiedergabe und Hammermechanik

Auf No-Name Ware sollte man beim Instrumentenkauf – auch bei elektronischen Instrumenten – grundsätzlich verzichten, da die Soundwiedergabe oftmals zu wünschen übrig lässt. Grundsätzlich gilt: Je ähnlicher das E-Piano dem akustischen Klavier kommt, desto besser. Hammermechanik, Pedale und Soundwiedergabe sind hier besondere Qualitätsmerkmale und finden sich bei nahezu allen Modellen namhafter Hersteller wieder. Sounds und Effekte sind zwar ein netter Bonus, sollten aber nicht im Vordergrund stehen.

Digital Pianos von Yamaha, Kawai & Co.

  • Kawai CN-27 SB Set Foto
    • 88 Tasten mit Responsive Hammer
    • 192-stimmige Polyphonie
    • Drei Pedale
    Zum Angebot
  • Yamaha YDP-143 B Arius Foto
    • GHS-Tastatur mit 88 Tasten
    • 192-fache Polyphonie
    • Drei Pedale
    Zum Angebot
  • Casio PX-160 BK Privia Bundle Foto
    • 88 Tasten mit Hammermechanik
    • 128-stimmige Polyphonie
    • Drei Pedale
    Zum Angebot

Diese Vorteile hat ein E-Piano

Keyboard Tasten

Mobilität

Instrumente müssen für Konzerte transportabel sein, damit sie am jeweiligen Veranstaltungsort gespielt werden können. Dies ist bei Klavieren alleine nicht zu bewerkstelligen und mit viel Aufwand verbunden. Ein Digitalpiano kann hingegen von ein oder besser zwei Personen relativ mühelos und ohne weitere Kosten transportiert werden. Aber auch Zuhause kann es von großem Vorteil sein, dass das E-Piano so mobil ist.

Anschaffungskosten

Als Einsteiger ist es wenig sinnvoll tausende von Euros für ein Klavier oder Piano auszugeben. Schließlich weißt Du noch gar nicht, ob Du auch wirklich am Ball bleibst. Ein E-Piano ist da die günstige Alternative! Die günstigeren Anschaffungskosten sind daher ein großes Plus. Falls es aber doch nicht das Richtige sein sollte, kann ein Digitalpiano viel leichter zurückgeschickt werden oder weiterverkauft werden als ein Klavier.

Lautstärkeregelung

Gerade als Einsteiger solltest Du Dir darüber bewusst sein, dass dein Üben besonders von Nachbarn in der Regel als alles andere als virtuos wahrgenommen wird. Bei einem E-Piano kannst Du die Lautstärke regeln und selbst bestimmen, was Deine Nachbarn zu hören bekommen. Sofern Du mit Kopfhörern spielst, kannst Du solange spielen wie Du willst – egal ob Tag oder Nacht. Ein weiterer Vorteil: Mit Kopfhörern bist du eventuell auch fokussierter und mehr bei Dir selbst.

Klangwunder

Viele Experten argumentieren natürlich, dass der Klang eines Digitalpianos nicht an den eines echten Klaviers oder Pianos herankommt. Das stimmt aber nur bedingt, denn ein E-Piano ahmt seine Verwandten mittlerweile schon sehr getreu nach. Als Anfänger wirst Du den Unterschied auch nicht drastisch spüren. Erst mit der Zeit entwickelst Du ein Gefühl für die Tasteninstrumente, dass dir dieser feine Unterschied wirklich auffallen wird.

Das beste Zubehör für dein E-Piano

  • AKG Kopfhörer Foto
  • Kawai Netzteil Foto
  • Jahn Piano-Leuchte Foto
  • Thomann Notenhalter Foto

Die Effekte und Modi beim E-Piano im Überblick

Nützliche Effekte

Mit einem E-Piano kannst Du deinem Spiel das gewisse Etwas verleihen, indem Du dich an verschiedenen Effekten bedienen kannst. Gelegentlich empfindest Du den Klang nämlich vielleicht als zu dumpf oder zu spitz. Dann kannst Du mit Hilfe des Equalizers den Klang nach deinen Vorstellungen einstellen.

Die wichtigsten Effekte für Einsteiger sind Chorus, Reverb und Delay. Der Choruseffekt dient beispielsweise zur Untermalung bei Streicher-Sounds. Einen Halleffekt bekommst Du mittels der Reverb-Funktion. Und ein Delay erzeugt ein Echo, welches dein Piano z.B. in Verbindung mit dem Reverb zu sphärischen Klängen programmiert.

  • Chorus = Klangverbreiterung
  • Reverb = Hall
  • Delay = Echo
Kopfhörer auf E-Piano
Kopfhörer auf E-Piano

Split- & Layer-Modus

Die Split-Funktion beim E-Piano ermöglicht es Dir, die Tastatur zu teilen. Auf diese Weise kannst Du z.B. links einen Effekt wie einen Bass-Sound abspielen, während Du mit der rechten Hand die normalen Piano Töne spielst. Wahrscheinlich nutzt Du diesen Modus also nicht zu Beginn, aber mit der Zeit kann diese Funktion für deine Übungen und Experimentierfreudigkeit durchaus von Interesse sein.

Der Layer-Modus wird zum Teil auch als Dual-Modus benannt und dient dazu, zwei Klänge miteinander zu vermischen. Die Lautstärke beider Klänge kann separat justiert werden, um den optimalen Klang beim Übereinanderschichten zu erzeugen. Tipp: Damit die Layer-Sounds nicht abgeschnitten klingen, falls du ein Sutain-Pedal benutzt, solltest Du auf einem E-Pioano mit einer Polyphonie von mindesten 128 Stimmen spielen. Im Video links bekommst Du einen Eindruck davon, welche Wirkung der Layer-Modus erzeugen kann.

  • Split-Modus = Tastatur aufteilen
  • Layer-Modus = Klänge mischen

E-Piano aufnehmen und mit dem PC verbinden

Mit dem richtigen Equipment kannst du Songs von deinem E-Piano am PC aufnehmen.

Diese Ausgänge benötigt dein E-Piano

Einer der großen Vorteile eines E-Pianos ist, dass man es ohne aufwändiges Mikrofonieren mit dem PC verbinden und aufnehmen kann. Die Voraussetzungen dazu sollten bei jedem Digital Piano gegeben sein: man benötigt einen Klinken-/Kopfhörer-Ausgang, eine USB-Schnittstelle oder einen MIDI-Ausgang. Zum Aufnehmen über den Kopfhörer-Ausgang verbindest du das Piano einfach über ein Adapterkabel mit dem Mikrophon-Ausgang deines PCs. Zum Aufnehmen des E-Pianos via USB muss zunächst der Treiber des Pianos via Disk oder Download auf dem PC installiert werden.

  • Kopfhörer-/MIDI-Ausgang oder USB-Schnittstelle

Nicht ohne mein Instrumentenkabel!

Verbinde nun das Piano mithilfe eines USB-Kabels mit dem PC. Um die übertragenen MIDI-Daten in Sound umzuwandeln, benötigst du außerdem eine entsprechende Software (auch als Freeware erhältlich), wie Asio4All oder MuLab. Zuletzt ist es auch möglich, das E-Piano über den MIDI-Ausgang mit dem PC zu verbinden. Hierzu einfach das Piano mit einem passenden MIDI-USB-Interface an den PC anschließen. Auch hier ist eine Software vonnöten, um die Midi-Daten in eine Sounddatei umzuwandeln.

  • Klinken-Adapterkabel, USB-MIDI-Interface oder USB-Verbindungskabel

Zubehör zum Aufnehmen deines E-Pianos

  • Sommer Cable Adapterkabel Foto
  • Thomann USB-MIDI Interface Foto
  • Lindy USB-Verbindungskabel Foto

Die beste Pflege für dein E-Piano

Korpuspflege

Die meisten Digital Pianos sind an der Oberfläche mit einem Holzfurnier versehen. Dadurch lassen sie sich besonders leicht reinigen: In der Regel reicht ein leicht angefeuchtetes Mikrofasertuch mit etwas Glasreiniger aus, um Flecken und Verfärbungen zu beseitigen. Verfügt das E-Piano über einen Echtholzkorpus, muss man dagegen etwas vorsichtiger sein. Bei einer einfach lackierten Holzoberfläche genügt ein Mikrofasertuch mit etwas Glasreiniger. Bei satiniertem Holz sollte man dagegen ausschließlich einen speziellen Holzreiniger aus dem Fachhandel verwenden.

Zum Angebot
Thomann Poliertuch Foto

Reinigung der Tastatur

Gerade die Tastatur eines E-Pianos wird bei regelmäßigem Üben besonders beansprucht und neigt zu Verschmutzungen. Um stärkeren Verunreinigungen, Flecken und Bakterien vorzubeugen, sollte sie daher ein bis zweimal die Woche mit einem Mikrofasertuch gereinigt werden. Als Reinigungsmittel eignen sich entweder etwas Glasreiniger oder eine Lackpolitur aus dem Fachhandel, die besonders schonend zur Beschichtung ist und Schweiß und Schmutz restlos von der Tastatur entfernt. Wichtig: Achte beim sanften Abwischen der Tastatur darauf, dass das Tuch nur leicht mit dem Reinigungsmittel angefeuchtet ist und keine Flüssigkeit zwischen die Tasten gerät.

Zum Angebot
La Tromba Lackpolitur Foto

So lernst Du E-Piano spielen

thin-0252_text_spelling_check

Unterricht nehmen

Der klassische Weg ein Instrument zu erlernen ist natürlich immer der Weg in die Musikschule oder Unterricht bei einem Privatlehrer zu nehmen. Mit Sicherheit ist dies die effektivste Art, E-Piano zu lernen, da der Lehrer oder die Lehrerin individuell auf Deine Bedürfnisse eingehen kann. Leider ist der Individualunterricht aber auch recht teuer. Tipp: Studenten der Musikwissenschaften bieten diese Dienstleistung häufig etwas günstiger an. Du musst das Beherrschen eines Instruments jedoch als Handwerk verstehen, was nunmal seinen Preis hat. Die hohen Kosten sind sicherlich gerechtfertigt, dennoch gibt es für alle Sparfüchse ja noch zwei Alternativen.

  • Persönliche/r Mentor/in
  • Effektives Lernen
  • Hohe Kosten
Klavierunterricht bei einem Privatlehrer
thin-0007_book_reading_read_bookmark

Mit einem Buch lernen

Eine andere Methode, E-Piano zu lernen ist mit Hilfe eines Lehrbuchs. Das hat den Vorteil, dass diese recht günstig zu erwerben sind und Dich für eine Weile beschäftigen. Allerdings hast Du keinen direkten Ansprechpartner, der dir bei Verständnisfragen helfen kann oder dir Tipps zu den Übungen gibt. Außerdem obliegt es deiner Selbstdisziplin wie oft Du das Buch aufschlägst. Dies sollte Dir klar sein, wenn Du dich für das Lernen mit einem Lehrbuch entscheidest. Dafür kannst du das Lerntempo selbst bestimmen! Manche Lehrbücher kommen noch mit einer Übungs-CD oder DVD, welche die Lektionen begleiten.

  • Kostengünstiges Lernen
  • Selbstbestimmtes Lernen
  • Eigene Interessen unberücksichtigt
Klavier nach Lehrbuch lernen
thin-0081_video_movie_file_player

Mit Videos lernen

Schließlich hast du auch die Möglichkeit, E-Piano mittels Videos zu lernen. Dies ist ebenfalls kostengünstig bzw. oftmals sogar kostenlos, da viele Piano-Tutorials auf diversen Videoplattformen im Internet zugänglich sind. Andere Musik-Enthusiasten teilen ihr Wissen mit Dir und das solltest Du nutzen. Auf diese Weise kannst Du zum Beispiel auch ohne Noten deine ersten Songs lernen und schnell große Fortschritte machen. Du kannst nach Tutorials suchen, die Dich interessieren und nach eigenem Geschmack üben. Dies birgt jedoch die Gefahr, nicht regelmäßig und ohne roten Faden das E-Piano Spielen zu erlernen.

  • Kostengünstiges Lernen
  • Schnelle Erfolge
  • Kein roter Faden beim Lernen
Klavier mit Videos lernen

Die besten Lehrmaterialien für E-Piano Einsteiger

  • Jens Rupp Meine erste Klavierschule! Foto
  • Manus & Palmer Garantiert Klavier lernen Foto
  • Heumann & Schürmann Piano Kids, Bd.1 Foto
  • Schott Jeder kann Klavier/E-Piano Foto

Die besten Online E-Piano-Schulen im Überblick

E-Piano lernen mit music2me

Eine besonders günstige Online-Schule für Klavier ist music2me. Dozent, Komponist und Pianist Yacine Khorchi führt dich in über 170 theoretischen und praktischen Videolektionen durch das Basiswissen Klavier. Praktische Tools wie die mitlaufende Notenleiste oder der Übungsmodus ermöglichen dir Playalongs und das Wiederholen schwieriger Liedstellen im Zeitlupenmodus. Dank einer 30 Tage Geld-zurück-Garantie ist man auch finanziell auf der sicheren Seite und spart noch einmal bis zu 33% auf die Monatsgebühr, wenn man ein Jahres- oder 6-Monate-Abo abschließt.

  • Nur 15 Euro monatlich
  • 30 Tage Geld-zurück-Garantie
  • 33% günstiger im Jahres-Abo
E-Piano online lernen mit music2me

E-Piano lernen bei Meinemusikschule.net

In aufeinander aufbauenden wöchentlichen Video-Lektionen vermittelt Klavierlehrer Andreas Czeppel in einem 12-monatigen Kurs das Grundwissen für Klavier-Anfänger. Zusätzlich zu den Videos profitieren Kursteilnehmer außerdem von Unterrichtsmaterial in Form von MP3-Playalongs und PDF-Noten. Durch den direkten Austausch mit anderen Schülern über das Forum erhält man außerdem jederzeit Hilfestellungen. Die monatliche Kursgebühr ist auf 27 Euro angelegt, im ersten Probemonat bezahlt man als Einsteiger lediglich 4,90 Euro. Damit ist der Online-Kurs für Klavier bei Meinemusikschule.net sehr viel günstiger als der “direkte” Unterricht in einer Musikschule oder bei einem Privatlehrer. Ein weiterer Vorteil: Da es keine Mindestlaufzeit gibt, ist der Kurs jederzeit kündbar. Davon profitieren insbesondere Einsteiger, die sich noch nicht sicher sind, mit welcher Lernmethode sie am besten zurechtkommen.

  • Erster Probemonat für nur 4,90 Euro
  • Keine Mindestlaufzeit, fristlos kündbar
E-Piano lernen

E-Piano für Anfänger Kaufberatung: Checkliste für deinen E-Piano-Kauf

  • Hammermechanik

    Für ein besonders authentisches Anspiel sollte das E-Piano über eine Hammermechanik verfügen.

  • Kopfhöreranschluss

    Wer die Nachbarn beim Üben nicht stören möchte, sollte darauf achten, dass das E-Piano über einen Kopfhöreranschluss verfügt.

  • Begleitautomatik und Übungsstücke

    Eine Begleitautomatik hilft Anfängern beim Üben von Akkorden und leichten Übungsstücken. Verfügt das E-Piano über ein Display, werden die entsprechenden Noten in der Regel angezeigt.

  • Pedale

    Sind keine Pedale am E-Piano vorhanden, sollten Sie zusätzlich ein Sustain-Pedal anschaffen, da das Langziehen von Tonfolgen beim Spiel vieler klassischer und moderner Stücke erforderlich ist.

Die besten E-Piano Sets für Einsteiger im Vergleich 10/2019

Größe88 Tasten88 Tasten88 Tasten88 Tasten
ProduktThomann
DP-26 Digital Piano Bundle
Casio
AP-270 BK Privia Set
Thomann
DP-95 B Arranger Set
Thomann
SP-320
Bild
Thomann DP-26 Digital Piano Bundle Foto
Casio AP-270 BK Privia Set Foto
Thomann DP-95 B Arranger Set Foto
Thomann SP-320 Foto
Anschlüsse 2x Kopfhörer, MIDI Out, USB-Midi, Sustain, Aux In/Aux Out2x Kopfhörerausgang, USB Anschluss2x Kopfhörerausgang, USB Midi, 2x Aux, 2x MidiKopfhöreranschluss, USB MIDI, USB Audio Line Out (L/R), Sustainpedalanschluss
Hammermechanik
Eigenschaften Max. Polyphonie: 64, Split/Layer/Duo Funktion, Metronom, 20 Sounds, 50 Styles, Transpose-FunktionMax. Polyphonie: 192, Split/Layer Funktion, Metronom, 22 Sounds, 60 ÜbungsstückeMax. Polyphonie: 128, Chord und Dual-/Split Mode, 500 Sounds, 200 StylesMax. Polyphonie: 32, Layer-Modus, Metronom, 12 Sounds
Set Umfang Das ist im E-Piano-Einsteigerset enthalten ...
E-Piano E-Piano E-Piano E-Piano E-Piano
Netzteil Netzteil Netzteil Netzteil Netzteil
Notenablage Notenablage Notenablage Notenablage Notenablage
Kopfhörer Kopfhörer Kopfhörer Kopfhörer Kopfhörer
Pedal Pedal Pedal Pedal Pedal
Pianobank Pianobank Pianobank Pianobank Pianobank
Begleitautomatik Begleitautomatik Begleitautomatik Begleitautomatik Begleitautomatik
Angebot
nur 429 €
nur 775 €
nur 565 €
nur 339 €

Einsteiger E-Piano: Das sind die Topseller vom 24.10.2019

Das beste Zubehör für E-Piano Einsteiger

  • Yamaha LP3 Ständer  Foto
  • Thomann KB-15BP Klavierhocker Foto
  • Clavia Nord Sustain Pedal Foto
  • Belfort Noten-Aufkleber Foto
  • Jahn IsoFloor Piano Untersetzer Foto

Die wichtigsten Fragen und Antworten im Überblick

Welches E-Piano ist für Anfänger am besten geeignet?

Anders als das Keyboard ist das E-Piano in der Anschaffung etwas teurer, kommt dem “richtigen” Klavier allerdings dank authentischem Anschlag mittels Hammermechanik sehr nah. Anfänger sollten beim Kauf darauf achten, dass das Piano über eine Begleitautomatik und Übungsstücke verfügt, evtl. sogar über ein entsprechendes Notendisplay. Auch wenn das E-Piano – ähnlich dem Keyboard – über eine Bandbreite an möglichen Funktionen und Sounds verfügt, sollte man es beim Einstieg minimalistisch halten und sich auf die relevanten Funktionen beschränken. Ebenfalls wichtig und bei fast allen E-Pianos vorhanden: ein Kopfhörer-Ausgang, der lautloses Üben ermöglicht.

Welche E-Piano Marke ist die beste?

Besonders namhafte Hersteller im E-Piano-Sektor sind Marken wie Yamaha, Hemingway oder Kawai, die neben einigen höherpreisigen Modellen auch günstige E-Pianos für Einsteiger anbieten. Hier kann man qualitativ nicht viel falsch machen. Große Online-Händler wie Musikhaus Thomann wiederum bieten mittlerweile auch eigene Instrumente an, die qualitativ wie preislich gut für Anfänger geeignet sind.

Was ist ein Arranger?

Grundsätzlich gibt es E-Pianos mit und ohne Arranger. Während Pianos ohne diese Funktion ein etwas “klassischeres” Klavier-Erlebnis bieten, werden Arranger-Pianos um viele Funktionen ergänzt, wie man sie vom Keyboard kennt. Das heißt: viele verschiedene Stile, Sounds und Voices, die das eigene Spiel effektreich ergänzen.

Wie ist ein E-Piano aufgebaut?

Ein E-Piano sieht dem klassischen Klavier auch optisch sehr ähnlich. Allerdings ist es um einige Details und Funktionen reicher: Während sich auf der Rückseite häufig die Anschlüsse für Kopfhörer, USB oder Netzteil befinden, liegen über dem Tastenfeld die Bedienfelder mit den jeweiligen Extra-Funktionen. Wie genau diese aufgebaut sind, variiert von Modell zu Modell. Einige E-Pianos haben sogar ein Display, das Noten und Funktionen visuell darstellt. Viele Pianos verfügen außerdem über Fußpedale zum Langziehen von Tonfolgen. Ist dies bei deinem Modell nicht der Fall, sollte dieses in der Regel über einen Pedal-Anschluss verfügen, über den du dein Instrument mit einem passenden Sustain-Pedal aufrüsten kannst.

Was kostet ein E-Piano?

Ein beliebtes Kaufargument bei E-Pianos ist ihr Preis. Auch wenn sie mit Einstiegspreisen um die 500 Euro zu den etwas teureren Instrumenten zählen, sind Digital Pianos deutlich günstiger als klassische Klaviere, die erst ab etwa 3000 Euro erhältlich sind.

Ab wann kann man E-Piano / Klavier lernen?

Wer die nötige Motivation mitbringt kann jederzeit mit dem Klavierspiel beginnen und auch relativ schnell Fortschritte erzielen. Bei Kindern gilt ein Alter ab 3 1/2 Jahren als Untergrenze, gängiger ist der Einstieg mit vier oder fünf Jahren. Auch für Erwachsene im hohen Alter ist das Klavier bzw. E-Piano als Einstiegsinstrument bestens geeignet.

Wann muss ich beim Klavier / E-Piano das Pedal drücken?

Ein voll ausgestattetes Piano verfügt in der Regel über zwei bis drei Pedale mit unterschiedlichen Funktionen. Während das rechte Pedal (auch Fortepedal genannt) das Langziehen ganzer Tonfolgen ermöglicht, vereinfacht das mittlere Tonhaltepedal das Aufrechterhalten eines bestimmten Tons. Das linke Pedal wiederum ist das Pianopedal und unterstützt das Spielen besonders leiser Tonfolgen.

Wann und wie lange darf man am Tag Klavier / E-Piano spielen?

Grundsätzlich darf auch in Mietwohnungen Klavier gespielt werden, solange man sich an die gesetzlichen Ruhezeiten hält. Dazu zählen einmal die Nachtruhe (zwischen 22 Uhr und 6 Uhr), die Mittagsruhe (zwischen 13 Uhr und 15 Uhr) und an Feiertagen ganztägig. Je nach Hausordnung können diese Regelungen abweichen, einige geben sogar gesonderte Regelungen zum Ausüben von Hausmusik vor. Was die Dauer des Spiels betrifft, gelten zwei Stunden täglich beim Klavier in der Regel als Höchstgrenze. Die einfachste Methode, die Nachbarn nicht gegen sich aufzubringen, ist die Anschaffung eines E-Pianos. Über Kopfhörer ermöglicht dieses ein völlig lautloses Üben, bei dem du klanglich wie zeitlich keine Nachteile hast.

Wie kann ich mein E-Piano an den PC anschließen und aufnehmen?

Das Aufnehmen von Songs ist mit dem Digital Piano kinderleicht. Die nötigen Anschlüsse sind in der Regel beim jedem E-Piano vorhanden: USB-Schnittstelle, Kopfhörer- oder MIDI-Ausgang. Mit dem passenden Adapterkabel kannst du nun dein E-Piano an den PC anschließen, Freewares wie Asio4All und MuLab wandeln die MIDI-Daten in eine Sounddatei um.

Bilderquellen: © Dan Race , © Marek Walica , © Africa Studio , © Viacheslav Iakobchuk , © junce11 - Fotolia.com
Unsere E-Piano Empfehlungen
Thomann DP-26 Digital Piano Bundle Foto
Thomann DP-26 Digital Piano Bundle
Zum Angebot
Thomann SP-320 Foto
Thomann SP-320
Zum Angebot
Oder schau mal bei Thomann.de vorbei!