Einsteiger Keyboards - Die besten Anfänger-Keyboards

Die besten Keyboards für Anfänger

Darauf solltest Du beim Kauf eines Einsteiger-Keyboards achten:

  • Guter Klang mit Stereosound
  • Begleitautomatik mit Lernsoftware
  • Vielzahl an Rythmen & Klängen
  • Netzteil im Produktionsumfang enthalten
  • Integrierter Notenständer

Der Einstieg in die musikalische Welt mit einem Keyboard

Der Begriff “Keyboard” ist eigentlich ein Sammelbegriff für alle akustischen und elektronischen Tasteninstrumente. Allerdings wird er mittlerweile fast ausschließlich als Bezeichnung für ein bestimmtes Genre der elektrophonen Tasteninstrumente verwendet: dem der sogenannten Portable Keyboards oder Home-Keyboards. Für viele Erwachsene aber auch für Kinder ist das Keyboard ein beliebtes Einstiegsinstrument, da es im Gegensatz zu Klavier oder Piano sehr kostengünstig ist. Deshalb stellen Keyboards für viele den idealen Einstieg in die Welt der Musik dar.

Einstieg für Erwachsene

Als Erwachsener wächst in so Manchem das Bestreben endlich doch noch ein Instrument zu lernen. Das Keyboard ist als Instrument in diesem Fall natürlich eine ausgezeichnete Wahl! Kaum ein anderes Instrument ist so flexibel und deckt eine so große Bandbreite ab wie das Keyboard, sodass Du auch zum Alleinunterhalter werden kannst. Grundsätzlich ist man zum Lernen auch nie zu alt, vielmehr kommt es auf den Willen und das regelmäßige Üben an. Worauf also noch warten?

Einstieg für Kinder

Für Kleinkinder gibt es ein breites Angebot an Spielzeug-Keyboards, die eher weniger mit den “großen” Keyboards gemeinsam haben. Allerdings fördern die bunten Lernkeyboards vor allem die Kreativität und Motorik. In der Regel können Kinder ab 6 Jahren aber bereits mit einem Standard-Keyboard das Lernen beginnen. Besondere Kindergrößen sind mit den sogenannten Mini-Keyboards erhältlich, die für jüngere Kinder bis 6 Jahre interessant sein könnten.

Was ist der Unterschied zwischen Keyboard und Klavier?

Besonderheiten des Keyboards

Ein Keyboard ist für alle interessant, die vielleicht einmal in einer Band spielen möchten oder als Alleinunterhalter bei einem Geburtstag oder Fest auftreten möchten. Denn das wesentliche Alleinstellungsmerkmal des Keyboards ist die Begleitautomatik, welche es ermöglicht, Rhythmen und Sounds anderer Instrumente im Hintergrund begleitend abzuspielen. Auch die Tastentöne selbst können beliebig programmiert werden und z.B. Klavier, Orgel oder Streicher nachahmen. Während ein Klavier standardmäßig über 88 Tasten verfügt, gibt es beim Keyboard diverse Varianten mit 49, 61, 74 oder eben 88 Tasten. Dadurch können die Modelle kompakter und somit besser zu transportieren sein.

Beim Spielen fühlt es sich aber nicht nur wegen der variierenden Tastenanzahl, sondern auch aufgrund der verbauten Feder ganz anders an. Bei einem Klavier werden analoge Saiten mittels kleiner Hämmerchen betätigt, welche durch den Tastendruck in Schwung gebracht werden. Pianos, auch E-Pianos bzw. Digitalpianos genannt, imitieren diese Technik ebenfalls. Das Keyboard hat, wie erwähnt, nur eine Feder verbaut, die bei einer verbauten Anschlagsmechanik zumindest auf unterschiedlichen Tastendruck reagiert. Dennoch musst Du auch beim Keyboard Noten und Akkorde lernen, dazu kommt dann der spezielle Umgang mit den unzähligen Programmen und Funktionen. Darüber hinaus haben Keyboards z.B. Lautsprecher, diverse Anschlussmöglichkeiten, eine Aufnahme-Funktion und ein Pitch Bend Rad zur stufenlosen Tonhöhenveränderung.

Unterschiede zum Klavier & Piano

Grundsätzlich könnte man den Unterschied zwischen Klavier und Keyboard so definieren, dass das Klavier ein analoges Instrument ist und das Keyboard ein digitales oder elektronisches. Auf das E-Piano trifft dies aber wiederum nicht zu, da auch dieses elektronisch ist. Dennoch ähnelt das Piano eher dem Klavier als dem Keyboard, weil es ersterem in gewisser Weise nachempfunden ist. Bei Klavier und Piano steht der puristische Sound im Vordergrund. Das Keyboard erreicht durch seine diversen Programme also eine größere Klangvielfalt. Die Hammermechanik von Klavier und Piano sorgt außerdem für ein anderes Spielgefühl.

Welche Unterschiede es noch gibt, zeigt Dir auch folgendes Video:

Suchst Du ein Keyboard für ...

Anfaenger

... Anfänger?

Als Anfänger wagst Du Dich auf völlig unbekanntes Terrain, weshalb es wichtig ist, sich zunächst einmal mit dem neuen Instrument vertraut zu machen. Daher solltest Du als Einsteiger zu einem kostengünstigen Keyboard greifen, damit Du dich später nicht ärgerst. Auf einem Einsteiger-Keyboard kannst du die Grundlagen genauso gut lernen wie auf jedem Modell der Mittel- oder Spitzenklasse. Der Spaß sollte im Vordergrund stehen! Viele Modelle sind auch bereits mit einem Lernmodus ausgestattet, die Dich beim Spielen unterstützen.

  • Spaß am Musizieren
  • Lernmodus für Anfänger
Experimentierfreudige

... Experimentierfreudige?

Möchtest Du mit Rhythmen und Klängen experimentieren und Deiner Kreativität freien Lauf lassen? In diesem Fall solltest Du zu einem Keyboard mit Effekten und Spezialfunktionen wie einem Layer-Modus und/oder Split-Modus greifen. Beim Layer-Modus kannst Du zwei Sounds bzw. Stimmen übereinanderlegen. Der Split-Modus erlaubt es Dir, die Stimmen auf die linke und die rechte Hand aufzuteilen. Dadurch entstehen vielfältige Möglichkeiten, ausgefallene Sounds zu kreieren und sich kreativ auszutoben.

  • Layer-Modus: Stimmen übereinanderlegen
  • Split-Modus: Stimmen aufteilen
Bands-Produzenten

... professionelle Musiker?

Möglicherweise hast Du auch das Bestreben einmal in einer Band zu spielen oder eigene Tracks zu produzieren. Das sind ehrwürdige Ziele, die Du als Anfänger jedoch erst einmal hinten anstellen solltest. Professionelle Musiker benötigen entsprechendes Equipment, welches seinen Preis hat. Für Einsteiger lohnt sich die Anschaffung eines Spitzenklasse-Instruments aber in der Regel noch nicht. Die vielen Effekte und Funktionen überfordern Beginner nämlich eher und kosten unnötig Nerven und zu viel Geld für den Anfang. Ein solches Keyboard muss daher als eine zukunftsorientierte Anschaffung gesehen werden.

  • Investition für viele Jahre

Geeignete Keyboards für Kleinkinder & Kinder

Keyboards für Kleinkinder

Bei den bunten Keyboards für Kleinkinder handelt es sich natürlich um keine Instrumente im klassischen Sinne. Sie sollen vielmehr das spielerische Lernen fördern, sowie die Kreativität und Motorik des Kleinkindes. Mit einem solchen Keyboard kann also durchaus der Grundstein für die Lust am Musizieren und ein gewisses Talent gelegt werden. Für die Entwicklung des Kindes ist das Keyboard-Spielen außerdem eine tolle Möglichkeit, seine Gefühle musikalisch auszudrücken.

Zum Angebot
Simba ABC Tier-Keyboard Foto

Mini Keyboards für Kinder

Mini-Keyboards sind deutlich kleiner als die Standard-Modelle und kommen deshalb auch mit weniger Tasten daher. Dank ihrer kompakten Maße und dem reduzierten Gewicht sind sie besonders transportabel.

Generell eignen sich Mini-Keyboards für Kinder ab 4 Jahren und die Instrumente sind in mehr oder weniger professionellen Ausführungen erhältlich. Viele Modelle sind farblich ansprechend gestaltet, um den Spaß am Musizieren bei Kindern zu fördern. Außerdem verfügen die Modelle über eine abgespeckte Anzahl an Funktionen, damit die Kinder nicht die Übersicht verlieren und nicht überfordert sind.

Zum Angebot
Casio SA-46 Mini-Keyboard Foto

Die Marktführer für Einsteiger-Keyboards

Sucht man als Neuling nach einem Keyboard wird man schnell von den unzähligen Modellen und Herstellern erschlagen. Wie soll man bei all diesen Herstellernamen und Modellbezeichnungen da die Übersicht behalten? Und woher kann man wissen, wer Qualität nicht nur verspricht, sondern auch liefert. Leider sind viele Instrumente der unbekannteren Hersteller nämlich billig und schlecht produziert und klanglich nicht besonders gut. Wer mit so einem Modell das Keyboard-Spielen lernt, hat nicht lange Freude daran.

Daher stellen wir im Folgenden die zwei namhaftesten und größten Marken vor, die sich im Keyboard-Markt längst etabliert haben. Modelle dieser Hersteller können wir bedingungslos auch für Anfänger empfehlen und können als Orientierung auf der Suche nach dem passenden Einsteiger-Keyboard dienen.

Yamaha Keyboard für Anfänger

Bereits 1887 gegründet, stellt das japanische Unternehmen Yamaha bereits seit 1900 Pianos her und erweiterte sein Portfolio seitdem stetig. Im Jahr 1980 wurde dann mit dem Modell PortaSound das erste portable Keyboard, wie wird es heute kennen, vorgestellt. Zunächst also mit einem Schwerpunkt auf den klassischen, akustischen Instrumenten, vertreibt Yamaha heute auch eine Vielzahl elektronischer Instrumente. Egal ob akustisch oder elektronisch, die Instrumente überzeugen durch ihre Qualität. So umfasst Yamahas breite Produktpalette sowohl das richtige Equipment für Anfänger als auch für Profis. Wer auf einem Yamaha Keyboard anfängt zu lernen, kann als Fortgeschrittener später also auch zu besseren Modellen der Marke greifen.

Casio Keyboard für Einsteiger

Das ebenfalls aus Japan stammende Unternehmen Casio wurde 1957 gegründet und ist gleichermaßen für seine vorrangig elektronischen Produkte bekannt. In Punkto Musikinstrumenten führt der Hersteller eine etwas kleinere Auswahl als Yamaha, weshalb fortgeschrittene Musiker eventuell nicht fündig werden könnten. Casio hat sich nämlich gerade die Anfänger als Zielgruppe gesetzt und möchte diese für sich gewinnen. Daraus ist gewissermaßen ein Kampf der beiden Unternehmen um die Marktdominanz erwachsen, der auch die Preise im Laufe der Jahre stark gedrückt hat. Trotzdem sind auch die Casio Keyboards hochwertig und somit ideal für Neulinge. Den Kunden freut’s und mit einem Casio Keyboard machst du als Anfänger also absolut nichts falsch!

Zwei gute Einsteiger-Keyboards von Yamaha & Casio

  • Yamaha PSR-F51 Foto
    Yamaha PSR-F51
  • Casio LK-135 Foto
    Casio LK-135

So lernst Du Keyboard spielen

Keyboardunterricht

Um ein Instrument von der Pike auf zu lernen, ist es immer sinnvoll, Unterrichtsstunden in der Musikschule oder bei einem Privatlehrer zu nehmen. So auch, wenn Du Keyboard spielen lernen möchtest. Gerade für den Anfang bietet es sich an, die Grundlagen von einem handwerklich und didaktisch guten Lehrer beigebracht zu bekommen. Doch dies hat seinen Preis. Während Studenten der Musikwissenschaften sich gerne mal etwas dazu verdienen und Unterricht als Privatlehrer zu recht günstigen Preisen geben, kann ein ausgebildeter Keyboard-Lehrer privat oder in der Musikschule schon mal um die 60€ pro Unterrichtsstunde verlangen. Teilweise kann eine Unterrichtseinheit auch nur halbstündig sein. Unterricht ist also meist teuer, aber in der Regel auch effektiv, sodass sich die Kosten am Ende lohnen.

  • Theorie & Praxis
  • Direkter Austausch
  • Hohe Kosten

Keyboard-Lehrbücher

Eine andere Art, Keyboard spielen zu lernen ist das Lernen mit einem Keyboard-Lehrbuch. Du solltest Dir allerdings darüber im Klaren sein, dass du dich mit dem Kauf eines Lehrbuchs für diese Methode, Keyboard zu lernen entscheidest. Lernen mit einem Buch ist nur effektiv, wenn Du das Buch konsequent durcharbeitest und Durchhaltevermögen an den Tag legst. Anders als beim Keyboardunterricht bist du nicht gezwungen, einen festen Termin wahrzunehmen. Es gehört also eine ganze Menge Selbstdisziplin dazu! Für den Anfang benötigst du auch wirklich nur ein Buch, mit dem Du dich dann intensiv auseinandersetzen solltest. Hier gilt also: Qualität statt Quantität. Das Lehrbuch sollte eine CD oder DVD enthalten, mit der Du dir die behandelten Musikbeispiele anhören bzw. anschauen kannst. So fällt es Dir leichter, die Lerninhalte selbst anzuwenden und in den Lektionen voranzuschreiten.

  • Theorie im Vordergrund
  • Lernen in Eigenregie
  • Durchhaltevermögen erforderlich

Videos für Keyboard-Einsteiger

Wem der Unterricht und ein Lehrbuch zu teuer ist, kann sich auch online nach passenden Videos mit Hilfestellungen für Keyboard-Einsteiger umsehen. Auf Plattformen wie YouTube finden sich mittlerweile zahlreiche Videos von mehr oder weniger professionellen Musikern, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, ihr Wissen weiterzuvermitteln. Das Beste daran: die meisten Videos für Keyboard-Einsteiger sind kostenlos. Dann gibt es wiederum noch sogenannte Online-Keyboardschulen, bei denen Du ein kostenpflichtiges Abonnement abschließen musst. In regelmäßigen Abständen werden dabei neue Lehrvideos freigeschaltet, die Du fortlaufend absolvierst. Es ist also quasi eine Mischung aus Keyboardunterricht und einem Lehrbuch. Finde selbst heraus, was für ein Lerntyp du bist und entscheide Dich dann für eine der drei vorgestellten Methoden.

  • Kostenlose Amateurvideos
  • Schnelle Fortschritte
  • Kostenpflichtige Online-Videokurse

Gute Keyboard-Lehrbücher für Anfänger

  • Norbert Opgenoorth Keyboard-Starter Foto
    Norbert Opgenoorth Keyboard-Starter
  • Peter Grosche Der erste Weg zum Keyboardspiel Foto
    Peter Grosche Der erste Weg zum Keyboardspiel
  • Frank Spannhaus Modern Keyboard Foto
    Frank Spannhaus Modern Keyboard

Die besten Keyboards für Einsteiger im Vergleich

Größe88 Tasten61 Tasten61 Tasten61 Tasten
ProduktAlesis
Recital Digitalpiano
Alesis
Melody 61
Yamaha
YPT-260
Yamaha
EZ-220
Bild
Alesis Recital Digitalpiano Foto
Alesis Melody 61 Foto
Yamaha YPT-260 Foto
Yamaha EZ-220 Foto
Kundenbewertung
28 Bewertungen
28 Bewertungen
25 Bewertungen
90 Bewertungen
Anschlüsse Netzteil, Kopfhörer, USB, Pedal, externe BoxenNetzteil, Kopfhörer, MikrofonNetzteil, KopfhörerNetzteil, Kopfhörer, USB, Pedal
Anschlagsdynamik
Besonderheit Layer Modus & Split ModusTolle Preis-LeistungAufnahme-Funktion"PageTuner" für kabellose iPad Einbindung
Set Umfang Das ist im Keyboard-Einsteigerset enthalten ...
Keyboard
Netzteil
Notenständer
Keyboardständer
Keyboardbank
Kopfhörer
Angebot
nur 283,51 €
nur 99,99 €
nur 119,00 €
nur 169,00 €

Zubehör für Keyboard-Einsteiger

  • Keyboard Noten-Aufkleber Foto
    Keyboard Noten-Aufkleber
  • Keyboardbank Foto
    Keyboardbank
  • Sustain Pedal Foto
    Sustain Pedal

Noch mehr für dich als Keyboard-Einsteiger

Unser Keyboard-Newsletter

Übung macht den Keyboard-Meister und wir motivieren Dich, dranzubleiben. Erhalte weitere Tipps und Tricks für Keyboard-Einsteiger, entdecke Keyboard-Neuheiten und lerne einsteigerfreundliche Songs für das Keyboard kennen.

  • Tutorials & Tipps
  • Neuheiten & News
  • Weiterführende Ratgeber

Melde Dich schnell und einfach für unseren Newsletter an und profitiere von unserem Wissen!


Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Facebook Community für Keyboard-Fans

Auf Facebook informieren wir Dich im Wechsel mit anderen Themen weiter übers Keyboardspielen. Schau vorbei und bleib auf dem Laufenden!

  • Motivation zu üben
  • Aktuelle Kaufempfehlungen
  • Wissenswertes rund ums Keyboard

Hau in die Tasten und sag uns, was Du denkst!

Jetzt folgen
Bilderquellen: © dglimages , © vectorfusionart , © kelifamily , © Monkey Business , © Vitezslav Halamka - Fotolia.com
Unsere Keyboard Empfehlungen
Alesis Recital Digitalpiano Foto
Alesis Recital Digitalpiano
28 Bewertungen
nur 283,51 €
Alesis Melody 61 Foto
Alesis Melody 61
28 Bewertungen
nur 99,99 €