Einsteiger Mountainbike - Durchstarten mit hilfreichen Tipps & Tricks

Querfeldein mit dem Mountainbike!

Worauf Du beim Kauf eines Mountainbikes achten solltest

  • Passende Laufradgröße (Zoll)
  • Flexible Schaltung
  • Hardtail oder Fully?
  • Geringes Gewicht
  • Probefahrt nicht vergessen

Das Abenteuer wartet

Allgemeine Tipps

Aus dem Alltag ausbrechen und mit dem Mountainbike über Stock und Stein. Gerade im Frühling und Sommer erfreut sich das Mountainbiken großer Beliebtheit. Und Du musst kein MTB-Profi sein um Dich ins Abenteuer zu stürzen. Viele reizvolle Strecken für eine Mountainbike-Tour liegen direkt vor Deiner Haustür und sind gar nicht unbedingt so anspruchsvoll wie Du vielleicht denkst. Ideal also für Einsteiger, allerdings solltest Du es langsam angehen lassen und nichts überstürzen. Beginne mit kürzeren Touren und baue stetig Kondition auf. Dann hast du auch langfristig Spaß!

  • Kurze & lokale Touren
  • Entspanntes Training

Einstieg für Kinder & Jugendliche

Für Kinder und Jugendliche gibt es spezielle Mountainbike-Größen, die kleiner ausfallen als die Modelle für Erwachsene. Grundsätzlich gilt: in ein Mountainbike kann man nicht “hineinwachsen”. Fahrspaß ist nämlich nur garantiert, wenn das Mountainbike auch zum Alter bzw. der Körpergröße des Kindes passt. Nur so können Kinder die Grundlagen des Mountainbikings richtig erlernen und sicher unterwegs sein. Doch auch zu schwer sollte das Mountainbike nicht sein, damit gutes Handling gewährleistet ist.

  • Laufradgröße (in Zoll) nach Körpergröße wählen
  • Auf geringes Gewicht für gutes Handling achten

Einstieg für Erwachsene

Auch als Erwachsener ist die Wahl der richtigen Laufradgröße entscheidend. Ansonsten hängt die Wahl des richtigen Mountainbikes natürlich von den eigenen Vorstellungen, Vorlieben und wie so oft vom Budget ab. Wir empfehlen Dir aber es auch in dieser Hinsicht langsam anzugehen und Dich für den Anfang mit einem kostengünstigen Modell zu begnügen, das sich vor allem für den Gebrauch in der Freizeit eignet. So kannst Du Dich zunächst einmal herantasten und erst mit der Zeit an anspruchsvollere Strecken denken. Nur wenn Du am Ball bleibst und ambitioniert bei Sache bist, lohnt es sich, Beträge ab 400€ in ein Mountainbike zu investieren.

  • Laufradgröße (in Zoll) nach Körpergröße wählen
  • Günstiges Modell für den Einstieg wählen

Die richtige Laufradgröße wählen

Bei Kinderfahrrädern wird die Größe grundsätzlich nur in Zoll angegeben, was der Laufradgröße entspricht. Bei Mountainbikes für Jugendliche und Erwachsene spielt allerdings auch die Rahmenhöhe eine wichtige Rolle.

Grundsätzlich gilt für Mountainbikes die Formel Schritthöhe in cm x 0,57 = Rahmenhöhe in cm. Du hast gerade kein Maßband zur Hand? Dann orientiere Dich an der folgenden Tabelle!

KörpergrößeEmpfohlene LaufradgrößeEmpfohlene Rahmengröße
105 - 115 cm14 - 16 Zollkeine Angabe
115 - 130 cm18 - 20 Zollkeine Angabe
135 - 14520 - 24 Zollkeine Angabe
150 - 160 cm26 Zoll33-36 cm
160 bis 170 cm26 oder 27.5 Zoll38-43 cm
170 bis 180 cm26, 27.5 oder 29 Zoll43-47 cm
180 bis 190 cm26, 27.5 oder 29 Zoll47-52 cm
190 cm und größer27.5 oder 29 Zollab 51 cm

Welches Mountainbike passt zu Dir?

Hardtail

Hardtails sind in etwa das Original unter den mittlerweile verschiedensten Mountainbike-Typen. Lediglich das Vorderrad ist gefedert, daher auch der wörtlich übersetzte Name “harter hinterer Teil”. Es sind nur wenige bewegliche Teile verbaut, weshalb die Wartung sehr einfach ausfällt. Außerdem sind Hardtails günstig in der Herstellung, was sie für Einsteiger prädestiniert. Noch dazu ist das Gewicht gering gehalten, also ein weiterer Vorteil. Aufgrund der fehlenden Technik im Hinterrad hast Du allerdings auch weniger Kontrolle und Komfort beim Fahren.

Folgende Einsatzgebiete kommen für ein Hardtail-Mountainbike in Frage:

  • Feld- und Forstwege
  • Downhill ohne Unebenheiten
  • Tagestouren
Zum Angebot
Bulls Pulsar Foto

Fully

Der Begriff “Fully” leitet sich von der englischen Bezeichnung “Full Suspension” ab. Ein Fully Mountainbike also sowohl im Vorder- als auch im Hinterrad mit einer Federung ausgestattet. Zusätzlich ist auch eine Hinterbaudämpfung vorhanden, sodass ein hohes Maß an Komfort gewährleistet ist. Das Fahren mit einem Fully kann deshalb präziser gesteuert werden als bei einem Hardtail, auch schneller bist Du damit. Die verbaute Technik hat allerdings ihren Preis und muss regelmäßig gewartet werden. Das sollte Dir als Einsteiger bewusst sein.

Richtig Gas geben kannst Du mit einem Fully in folgenden Einsatzgebieten:

  • Flaches & glattes Terrain
  • Downhill & Singletrail mit Unebenheiten
  • Rennen & Alpencross
Zum Angebot
Hawk Thirtythree FS 27.5 Foto

Welche Fahrtechnik Du als Anfänger beherrschen musst

Richtig Bremsen & Stürze vermeiden

Richtig Durchstarten ist die eine Sache, eine ganz andere Sache ist das Bremsen. Als Anfänger ist das Bremsen die wichtigste Fahrtechnik, die Du erlernen solltest. Denn gerade auf steilen Abfahrten oder kurvenreichen Strecken ist das Risiko zu stürzen hoch. Da noch auf dem Mountainbike sitzen zu bleiben ist oftmals gar nicht so einfach. Aus diesem Grund solltest Du immer vorausschauend fahren – mit dem Finger am Bremshebel!

Verlagere deshalb dein Körpergewicht so weit wie möglich nach hinten, um das Sturzrisiko zu minimieren. Außerdem solltest du immer gut dosiert mit der Vorder- und Hinterradbremse arbeiten. Naht dennoch ein Sturz kannst Du versuchen, dies noch abzuwenden indem Du zunächst das Tempo erheblich verringerst und dann das Gesäß weit nach hinten streckst sowie Dich vorsichtig auf dem Boden mit den Beinen abstützt.

Diese Grundausrüstung brauchst Du zum Durchstarten

MTB-Ausrüstung für Sicherheit & Funktionalität

Bei jeder Radsportart sollte Sicherheit oberstes Gebot für Dich sein. Daher gehört ein Helm beim Mountainbiken definitiv zur Grundausrüstung! Außerdem benötigst Du Bikehosen, -Shirts und -Jacken, die Du eventuell schon hast, falls Du aus dem Rennsport kommst. Dann kannst Du diese ruhig weiter benutzen. Darüber hinaus sind beim MTB-Fahren Armlinge und Beinlinge angebracht. Auch Radschuhe und Handschuhe sollte Deine Grundausrüstung umfassen. Schließlich fehlt noch eine Brille, welche die Augen vor Insekten und Dreck schützt.

  • MTB-Hose
  • MTB-Shirt
  • MTB-Jacke
  • Armlinge & Beinlinge
  • Radschuhe
  • Handschuhe
  • Schutzbrille

Pannenhilfe für unterwegs

Es ist ganz normal, dass zu Beginn Deiner MTB-Karriere Pannen auftreten werden. Das ist auch nicht weiter schlimm, sofern Du immer das passende Werkzeug dabei hast. Neben einem Multi-Tool sind also auch eine kleine Luftpumpe und ein Ersatzschlauch sinnvoll.

Damit du nicht dehydrierst, ist es besonders an heißen Tagen wichtig, auch eine Wasserflasche auf der Tour dabei zu haben. Weiteres Zubehör wie ein Radcomputer, GPS-System oder eine Pulsuhr brauchst Du als Anfänger aber noch nicht. Diese kannst du anschaffen, sobald die Zeit reif ist und vorerst deinen Geldbeutel etwas schonen.

  • Multitool
  • Luftpumpe
  • Ersatzschlauch
  • Weiteres Zubehör: nach und nach kaufen

Besondere Ausrüstung bei widrigen Bedingungen

Wenn Du auch bei schlechtem Wetter fahren möchtest, solltest Du außerdem über spezielle Regenausrüstung nachdenken. Gegen kalten Wind gibt es außerdem MTB-Bekleidung mit Windstopper-Elementen. Für den Einsatz bei Schnee und Eis brauchst Du außerdem Spike-Reifen.

An diese Bedingungen solltest Du dich aber erst langsam herantasten. Daher empfehlen wir Dir für den Anfang, Dich auf die Grundausrüstung samt Pannenset zu konzentrieren. Sobald Du merkst, dass das Mountainbiken genau dein Ding ist, zieht es Dich schon von selbst bei widrigen Bedingungen nach draußen.

  • Wasserdichte Ausrüstung bei Regen
  • Windstopper-Ausrüstung bei Kälte
  • Spike-Reifen bei Schnee und Eis
  • Langsam an widrige Bedingungen herantasten

Empfehlenswerte MTB-Grundausrüstung

  • Downhill Helm
    von Ventura
  • RACEWEAR Trikot
    von O'Neal
  • MTB Hose
    von O'Neal
  • MTB Handschuhe
    von Seibertron
  • MTB-Schuhe
    von Vaude
  • Werkzeug Set
    von Daway

Hardtail-Mountainbikes für Einsteiger im Vergleich

TypKinderJugendlicheJugendlicheErwachseneErwachsene
ProduktBergsteiger
Kansas
Galano
Toxic
Hillside
Shark 2.0
Galano
Pulse
Bergsteiger
Detroit
Bild
Bergsteiger Kansas Foto
Galano Toxic Foto
Hillside Shark 2.0 Foto
Galano Pulse Foto
Bergsteiger Detroit Foto
Kundenbewertung
91 Bewertungen
26 Bewertungen
7 Bewertungen
25 Bewertungen
85 Bewertungen
Größe 24 Zoll26 Zoll26 Zoll29 Zoll29 Zoll
Schaltung Shimano 6-GangShimano 21-GangShimano 21-GangShimano 21-GangShimano 21-Gang
Gewicht 13,5 kg15,9 kgca. 15 kg16,9 kg18,5 kg
Angebot
Angebot
199,00 €
Angebot
Angebot
Angebot

Zubehör für Mountainbike-Einsteiger

  • Spritzschutzset 2-teilig Foto
    Spritzschutzset 2-teilig
  • Schutzbrille mit Wechsel-Gläsern Foto
    Schutzbrille mit Wechsel-Gläsern
  • Fahrradtasche Foto
    Fahrradtasche
  • Allwetter Kettenspray Foto
    Allwetter Kettenspray
  • Flaschenhalter Foto
    Flaschenhalter

Noch mehr für dich als Mountainbike-Einsteiger

Unser Mountainbike-Newsletter

Du möchtest noch mehr hilfreiches Einsteiger-Wissen rund ums Mountainbike erhalten? Dann melde Dich für unseren MTB-Newsletter an, in dem wir Dir genau das bieten! Lerne zum Beispiel mehr über:

  • Fahrtechniken
  • Planung von MTB-Touren
  • Reparatur & Pflege

Registriere Dich jetzt!


Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Facebook Community für Mountainbike-Fans

Dein Mountainbike beschäftigt Dich den ganzen Tag? Dann abonniere unsere Facebook-Seite, auf der wir Dich mit weiteren Infos rund ums Mountainbike versorgen. Außerdem stellen wir Dir noch weitere Themen einsteigerfreundlich vor.

  • Aktuelle MTB-News
  • Fachbegriffe einfach erklärt
  • Tipps & Tricks zum Training

Sei Teil der Community!

Jetzt folgen
Bilderquellen: © Robert Przybysz , © Sergey , © sahua d , © nullplus , © lightpoet - Fotolia.com
Unsere Mountainbike Empfehlungen
Galano Toxic Foto
Galano Toxic
26 Bewertungen
nur 199,00 €
Galano Pulse Foto
Galano Pulse
25 Bewertungen
Angebot